Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simón und Iannone kämpfen in Portugal weiter

Simón und Iannone kämpfen in Portugal weiter

Obwohl Toni Elías schon zum Weltmeister gekürt ist, gehen die engen Kämpfe zwischen dem italienischen und dem spanischen Fahrer um Platz zwei munter weiter. Auch Thomas Lüthi kann noch hoffen.

Der erste Moto2-Titelgewinn von Toni Elías in Malaysia hat die Jagd nach dem Weltmeistertitel 2010 vorzeitig beendet, aber der Kampf um den Vizetitel ist in den verbleibenden beiden Rennen noch immer sehr spannend. An diesem Wochenende beim bwin Grande Premio in Portugal werden Julián Simón und Andrea Iannone versuchen ihre individuellen Chancen mit guten Ergebnissen zu steigern.

Champion Elías hält einen starken Rekord in Estoril, denn er hat dort schon früher dreimal gewonnen (250cc 2003 und 2004 und MotoGP 2006). Dennoch wird der Fokus zweifellos auf den beiden Fahrern liegen, die in der Gesamtwertung hinter ihm stehen. Nur zwei Punkte trennen Mapfre Aspar Pilot Simón und seinen Fimmco Speed Up-Kollegen Iannone auf zweiter und dritter Position. Während der Schweizer Thomas Lüthi vom Interwetten Moriwaki Team noch immer eine mathematische Chance auf den Vizetitel hat, denn er liegt mit 36 Punkten hinter Iannone auf Rang vier.

Weder Simón noch Iannone standen bisher in Estoril auf dem Podium, wobei der fünfte Platz in der 125cc-Klasse 2006 bisher das beste Ergebnis des Spaniers war. Sein italienischer Kontrahent konnte in seinen vier Starts noch kein einziges Top-10-Resultat verbuchen und fuhr mit Rang elf 2008 seine beste Platzierung ein. Unterdessen stand Lüthi 2005 auf seinem Weg zum 125cc-Titel auf dem Podest und konnte auch die letzten drei Saisonrennen der ehemaligen 250cc-Kategorie zweimal als Vierter beenden.

Simone Corsi (JiR Moto2) ist derzeit Fünfter der WM-Tabelle und feierte schon 2008 in der 125cc-Klasse einen Start-Ziel-Sieg in Estoril, während sein Teamkollege Alex de Angelis nach seinem ersten Moto2-Sieg in Australien am vergangenen Wochenende zufrieden anreisen dürfte.

Ein weiterer Fahrer in Topform ist der junge Brite Scott Redding, der seine Suter vom Marc VDS Racing Team auf Phillip Island zum besten Saisonergebnis auf Platz zwei steuerte und sich in fünf der letzten sechs Rennen für die erste Startreihe qualifizierte.

Das Moto2-Feld wird an diesem Wochenende von zwei Wildcard-Fahrern verstärkt: Dani Rivas (Mr Griful) und Xavier Simeon (Holiday Gym Racing). Während der türkische Fahrer Kenan Sofuoglu seine Zwei-Rennen-Gemeinschaft mit dem Technomag-CIP Team beginnt, tut es ihm der Spanier Carmelo Morales mit dem Racing Team Germany gleich.

Tags:
Moto2, 2010, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›