Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner erwartet starkes Setup und Hayden hat das Podium im Visier

Stoner erwartet starkes Setup und Hayden hat das Podium im Visier

Das Ducati Team-Duo möchte die starke Performace, die beide in Australien zeigten, mit zum bwin Grande Premio de Portugal nehmen.

Mit drei Siegen in den vier letzten Rennen gilt Casey Stoner als Fahrer in Topform und der Ducati Team Pilot will dem Werk in Bologna an diesem Wochenende beim Grande Premio de Portugal den ersten MotoGP-Sieg auf der Estoril-Strecke bescheren.

Stoner kam im letzten Jahr als Zweiter ins Ziel – bis dato das beste Ducati-Resultat der Königsklasse in Estoril – und kommt nun gestärkt vom dominanten Sieg bei seinem Heim-GP auf Phillip Island zur 17. Runde.

“Bisher hatte ich einen Mix aus verschiedensten Ergebnissen in Estoril – einige Gute wie mein erster Sieg in der 250cc-Klasse 2005 und einen Podiumsplatz 2007, einige nicht so Gute wie 2008, als wie Probleme mit der Onboard-Kamera hatten. Dann waren wir 2009 wieder zurück auf dem Podium”, sagte der 25-Jährige. “Ich war letztes Jahr schnell hier, aber Jorge (Lorenzo) war noch ein bisschen schneller. Er ist sehr stark auf dieser Rennstrecke und ich denke, dass wir die gleiche Stärke auch an diesem Sonntag von ihm erwarten können.”

Stoner fuhr fort: “Wir müssen uns nur auf das Setup des Motorrads konzentrieren. Wir wissen, dass es dort viele Bodenwellen gibt und unser Motorrad normalerweise richtig aggressiv darauf reagiert. Da müssen wir sehen, ob wir das Setup danach abstimmen können. Die GP10 hat unter allen Gegebenheiten gut funktioniert, deshalb sind wir für die letzten beiden Rennen sehr zuversichtlich.”

Sein Teamkollege Nicky Hayden hatte das ganze Wochenende auf Phillip Island die richtige Geschwindigkeit und verpasste einen Podiumsplatz nur um weniger als vier Zehntelsekunden. Der Amerikaner erwartet, dass er die Saison 2010 zu einem starken Abschluss bringen und seinen siebten Platz in der Gesamtwertung in den letzten beiden Rennen aufwerten kann.

“Das Ende der Saison ist in Sicht, aber es sind noch immer zwei Rennen übrig, in denen ich gut abschneiden will. Damit heißt es jetzt oder nie, zumindest was diese Saison betrifft”, sagte er. “Estoril ist ziemlich normal, es gibt nichts wirklich Besonderes über die Strecke zu sagen bis auf den sehr schnellen Abschnitt auf der Gegengeraden und dann ist da noch gegen Ende der Runde eine Schikane, die meiner Meinung nach die langsamste in der MotoGP ist. Die Strecke ist sehr eng, was es anspruchsvoll macht und dadurch, dass die Piste in der Meer-Nähe ist, wie Phillip Island, kommt immer Wind und unbeständiges Wetter. Auf jeden Fall sind wir bereit für jegliche Konditionen und versuchen die Saison positiv zu beenden."

Tags:
MotoGP, 2010, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Casey Stoner, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›