Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa entscheidet sich gegen Start auf Phillip Island

Pedrosa entscheidet sich gegen Start auf Phillip Island

Der Repsol Honda Fahrer entschied sich, zusammen mit seinem Team beim Iveco Australian Grand Prix nicht zu starten.

Starke Winde sorgten während der Qualifikation in Australien für einige zusätzliche Herausforderungen auf der anspruchsvollen Strecke. Nachdem Dani Pedrosa im Training und der Qualifikation an den Start gegangen war, entschied man sich jedoch gegen einen Rennstart. Der Spanier ist noch nicht fit genug nach seinem Schlüsselbeinbruch vor zwei Wochen.

Der 24-Jährige hatte an diesem Wochenende sein Comeback gegeben, nachdem er sich in Japan das Schlüsselbein gebrochen hatte. 42 Runden legte er auf Phillip Island zurück und fuhr eine beste Runde von 1:33.383. In der Qualifikation reichte das zu Platz 15. Doch fühlt Pedrosa sich nicht wohl beim Fahren und hat für längeres Fahren am Stück noch nicht genügend Kraft für die RC212V auf der anspruchsvollen Strecke von Phillip Island. Das nächste Ziel ist nun, bis zum Rennen auf Estoril wieder fit zu sein.

“Nach der Operation in Spanien war mein Ziel in Australien wieder dabei zu sein, aber nachdem ich hier drei Trainings gefahren bin ist es klar, dass es nicht möglich für mich ist hier konkurrenzfähig zu fahren. Ich verliere Runde für Runde mehr Kraft in den Armen und damit ist es sehr schwer die Maschine unter Kontrolle zu behalten. Dazu kommen noch die starken Winde“, erklärte Pedrosa.

“Phillip Island ist eine sehr schnelle Strecke und ich muss den Lenker sehr festhalten, das macht mich schnell müde und ich habe große Schmerzen dadurch. Wenn ich drei Sekunden hinter der Zeit bin, dann ist ein Rennen morgen völliger Humbug. Ich denke es war Wert es wenigstens zu versuchen, denn wir wussten nicht, wie weit ich schon bin, bis ich auf der Maschine saß.“

Pedrosa fügte an: “Ich will keine unnötigen Risiken eingehen, sondern mich lieber bis Estoril weiter erholen. Ich habe mich mit HRC Team Leiter Kazuhiko Yamano abgesprochen und wir sind da einer Meinung.”

Tags:
MotoGP, 2010, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›