Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa nach zusätzlicher Erholungszeit zuversichtlich

Pedrosa nach zusätzlicher Erholungszeit zuversichtlich

Der Repsol Honda-Pilot ist darauf vorbereitet, in Estoril wieder in das Renngeschehen einzugreifen, nachdem er zwei weitere Wochen zur Genesung für sein Schlüsselbein genießen konnte.

Dani Pedrosa erwartet, beim bwin Grande Premio de Portugal dieses Wochenende viel besser da zu stehen. Nach zwei weiteren Wochen der Erholung für sein gebrochenes Schlüsselbein will der Spanier wieder in das Renngeschehen eingreifen. Dem Repsol Honda-Piloten wurden kürzlich die Fäden gezogen, nachdem er sich am 2. Oktober hatte operieren lassen. Nach weiterer Physiotherapie ist er nun zuversichtlich, weitaus fitter zu sein und besser da zu stehen.

"Wir gehen dieses Wochenende in Estoril wieder auf die Strecke und im Prinzip sollte die Situation für mich viel besser als in Australien sein", sagte der 25-jährige, der Phillip Island frühzeitig verlassen musste, das seine Schmerzen zu groß waren, um am Rennen teilzunehmen. "Die Strecke von Estoril ist nicht so fordernd wie die auf Phillip Island und das sollte mir dabei helfen, mich auf dem Motorrad wohler zu fühlen. Außerdem habe ich etwas mehr Zeit zur Erholung gehabt, was mir auch helfen sollte."

"Diese Art von Verletzung braucht Zeit, um zu heilen und mit zwei weiteren Wochen, die vergangen sind, freue ich mich schon richtig darauf zu sehen, wie sich die Schulter verbessert hat. Ich ging am letzten Dienstag zum Fäden ziehen zum Arzt und die Wunde ist fein. Ich konnte etwas mehr Muskeln aufbauen und ich habe wieder etwas mehr Stärke, aber ich werde vor Freitagmorgen nicht sagen können, wie groß der Unterschied noch ist."

In den letzten drei Jahren stand Pedrosa in Estoril auf dem Podest und daher freut er sich auf diesen Test, wie weit seine Genesung wirklich fortgeschritten ist.

"Was das Streckenlayout angeht hat Estoril ein paar harte Bremspunkte und ist sehr wellig, aber der Fakt, dass es mehr Rechts- als Linkskurven gibt, kann gut für uns werden. Darum freue ich mich darauf, mit meinem Team da hin zu kommen und zu sehen, wie ich mich fühle", schloss er ab.

Tags:
MotoGP, 2010, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›