Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo mit Blitzstart auf Liebes-Strecke

Lorenzo mit Blitzstart auf Liebes-Strecke

Der Weltmeister 2010 hat in den vergangenen beiden Jahren in Estoril gewonnen und begann den bwin Grande Premio de Portugal am Freitag mit der schnellsten Trainingszeit.

Jorge Lorenzo verschwendete am Freitag nicht viel Zeit damit, sich wieder an die Strecke zu gewöhnen, auf der er in der Königsklasse bislang nur gewonnen hat. Der Fiat Yamaha Pilot holte in der zweiten Trainings-Session beim bwin Grande Premio de Portugal gleich einmal die Bestzeit.

Das Morgen-Training fiel schlechten Wetterbedingungen zum Opfer, wodurch am Nachmittag umso mehr Arbeit zu verrichten war und der 23-jährige Weltmeister war sofort auf Tempo. Er fuhr eine Bestzeit von 1:48.522 Minuten und führte damit die Zeitenlisten an.

"Ich liebe diese Strecke! Ich habe hier beide Male in der MotoGP gewonnen, also bin ich sehr froh, hier zu sein", sagte Lorenzo, der seine beiden Portugal-Siege in der Königsklasse von der Pole Position eingefahren hat. "Leider war das Wetter am Morgen schrecklich und es machte keinen Sinn, zu fahren. Am Nachmittag war es immer noch schwierig, es stand viel Wasser auf der Strecke und man musste sehr vorsichtig sein."

Lorenzo, der seinen bisher sieben Saisonsiegen vor Ende des Jahres gerne noch weitere hinzufügen möchte, meinte weiter: "Ich habe mich trotz der Bedingungen gut gefühlt und Schritt für Schritt verbessert, dadurch konnte ich am Ende, als es etwas trockener war, eine gute Zeit fahren und jetzt sind wir vorne. Morgen werden wir zwei längere Sessions haben, also können wir etwas von der verlorenen Zeit wettmachen; hoffen wir auf keinen weiteren Regen!"

Wilco Zeelenberg, Lorenzos Team Manager, sprach über die Probleme, die durch das schwierige Wetter entstanden waren. "Die Strecke begann gegen Ende der Session zu trocken und wir konnten einige kleine Verbesserungen an der Abstimmung machen", sagte er. "Wir müssen uns auf den Grip am Hinterrad am Kurven-Eingang und -Ausgang konzentrieren, wenn es also morgen wieder nass ist, machen wir das. P1 ist immer gut, aber die Zeiten sind sehr eng beisammen, also sehen wir morgen weiter."

Tags:
MotoGP, 2010, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›