Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo, Hayden und Rossi aus der ersten Reihe in Estoril

Lorenzo, Hayden und Rossi aus der ersten Reihe in Estoril

Nach den gestrichenen Qualifikationen beim bwin Grande Premio de Portugal wurde die Startaufstellung nach den Gesamt-Trainingszeiten ausgerichtet.

Zu viel Regen und starke Winde verhinderten die Qualifikationen in Estoril. Die Rennleitung beschloss am Nachmittag das Abschlusstraining zu streichen und die Trainingszeiten für die Startaufstellung zu nehmen.

Dank seiner Zeit von 1:48.522 vom Freitag steht damit Jorge Lorenzo auf der Pole. Es ist die siebente für den Fiat Yamaha Fahrer in dieser Saison und die insgesamt 42. Damit zieht er mit Landsmann Jorge Martinez gleich.

“Es war sehr schlecht da draußen. Es ist zu viel Wind und mit so viel Wasser wäre es schwierig gewesen. Es war vielleicht besser, das Qualifying abzusagen”, sagte der Weltmeister. “Für uns ist das natürlich gut, jetzt haben wir die siebte Pole dieses Jahr. Das war vielleicht eine der leichtesten, aber ich bin zufrieden. Schauen wir, wie es morgen aussieht.”

Nur 0.135s hinter Lorenzo kam Ducati Fahrer Nicky Hayden. Damit startet er zum dritten Mal in dieser Saison aus der ersten Startreihe. Auch er befürwortete die Absage der Qualifikation.

“Als Fahrer wollen wir natürlich raus gehen auf die Strecke, aber bei diesen Verhältnissen ist die Verletzungsgefahr viel zu groß. Sie haben die richtige Entscheidung getroffen. Wir stehen in der ersten Reihe, dazu sagen wir natürlich auch nicht nein!”

“Wenn wir ein gutes Warm-Up im Trockenen haben und dann ein trockenes Rennen hätten, wäre das interessant. Es ist unvorhersehbar, wir sind aber Profis. Wir fahren das ganze Jahr und haben Informationen, also warum nicht. Wir sind bereit für Regen, im Trockenen muss man riskieren und einfach loslegen.”

Valntino Rossi schaffte es ebenfalls in Reihe eins mit der M1, er hatte einen Abstand von 0.361s auf seinen Teamkollegen. Der Italiener zeigte sich zuversichtlich für das Rennen.

“Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, bei diesen Bedingungen kann man nicht fahren”, sagte er. “Es ist natürlich auch schade, denn wir hätten um die Pole kämpfen können. So aber freue ich mich über die erste Startreihe und hoffe, dass morgen besseres Wetter wird.”

Die Warm-Up Trainings wurden unterdessen umgestellt und werden 30 Minuten gehen. “Wir haben das Warm-Up, aber es wäre schon besser wenn es ein Regenrennen wird, denn alle haben dafür ein Setup. Wir haben gute Chancen im Nassen – und wenn es doch trocken wird, dann werden wir es dennoch versuchen!”

Das Warum-Up der MotoGP startet um 9:20 Uhr Ortszeit, das Rennen um 13 Uhr.

Tags:
MotoGP, 2010, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›