Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl triumphiert beim Moto2-Kracher in Estoril

Bradl triumphiert beim Moto2-Kracher in Estoril

Der Vissmann Kiefer Racing Fahrer holte seinen ersten Saisonsieg vor Alex Baldolini und Alex de Angelis beim bwin Grande Premio de Portugal.

Stefan Bradl stand zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Podium und das gleich als Sieger. Der Viessmann Kiefer Racing Fahrer war aus der dritten Reihe gestartet und gewann am Ende das Rennen beim bwin Grande Premio de Portugal in Estoril.

Bradl, der das letzte Mal in Motegi 2008 in der 125cc-Klasse gewinnen konnte, setzte sich knapp gegen Alex Baldolini mit 0.068s Vorsprung durch.Das Duo hatte sich in den letzten Runden ordentlich duelliert. Die Strecke war während des Rennens durch den starken Wind schnell abgetrocknet, alle Fahrer waren also mit ihrer Slick-Reifenwahl gut beraten.

Für Caretta Technology Race Dept Fahrer Baldolini war der zweite Platz auch sein erster Podestplatz in der Weltmeisterschaft überhaupt und das beim 143. Grand Prix Start. Der Italiener war ebenfalls aus der dritten Reihe gestartet.

Nur 2.7s dahinter kämpfte eine große Gruppe um den letzten Podestplatz und am Ende konnte sich Alex de Angelis durchsetzen. Der JiR Moto2 Fahrer konnte damit seinen dritten Podestplatz in Folge holen.

Im Kampf um Platz drei war auch Scott Redding (Marc VDS Racing) verwickelt der am Ende 0.012s gegen De Angelis verlor, er war von Platz 24 gestartet. Überraschungsmann des Rennens war unterdessen Kenan Sofuogli (Technomag-CIP) der bei seinem Debütrennen den Großteil des Laufs führen konnte und zeitweise einen Vorsprung von sechs Sekunden hatte. Dabei war er zum ersten mal mit der Suter bei trockener Strecke unterwegs.

Unter die Top-10 kam zudem Raffaele De Rosa (Tech 3 Racing), Anthony West (MZ Racing) – für beide das beste Saisonergebnis – Polesetter Gabor Talmacsi (Fimmco Speed Up), Dominique Aegerter (Technomag-CIP) und Karel Abraham (Cardion AB Motoracing).

Der Kampf um Platz zwei in der Gesamtwertung wird erst in Valencia entschieden, nachdem Julian Simón (Mapfre Aspar) Zwölfter wurde und Andrea Iannone (Fimmco Speed Up) 21ter. Der Spanier hat damit sechs Punkte Vorsprung auf den Italiener, der auf Rang vier liegend stürzte, nachdem er sich von Starplatz 34 nach vorn gearbeitet hatte.

Carmelo Morales (Racing Team Germany) stürzte auf Rang fünf liegend, wurde am Ende allerdings noch 20ter, während Weltmeister Toni Elias (Gresini Racing) seinen ersten Ausfall der Saison hinnehmen musste.

Tags:
Moto2, 2010, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›