Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Welcher Spanier wird der neue 125cc-Weltmeister?

Welcher Spanier wird der neue 125cc-Weltmeister?

In Valencia entscheidet sich, ob Marc Marquez oder Nico Terol der neue Weltmeister der 125cc wird.

An diesem Wochenende beim Saisonfinale Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana entscheidet sich, wer die Krone in der 125cc erobert. Ein Spanier wird es auf jeden Fall, nur welcher? Marc Marquez oder Nico Terol, der 17 Punkte Rückstand hat.

In einem atemberaubenden Rennen in Estoril holte sich Red Bull Ajo Motorsport Fahrer Marquez den zehnten Saisonsieg und an diesem Wochenende könnte er mit dem Rekord von Valentino Rossi aus dem Jahr 1997 gleichziehen. Er hat bislang die meisten Siege in einer Saison. Das Resultat würde den 17-Jährigen auch den Titel bescheren, zudem würde er der zweitjüngste Weltmeister werden.

Márquez ist bislang nur einmal in Valencia gestartet, 2009 und damals wurde er 17. nachdem er im Kampf um Platz vier gestürzt war. Terols bisherige beste Platzierung ist ein zweiter Platz aus dem Jahr 2008. Wenn Terol das Rennen gewinnt, dann müsste Marques mindestens Achter werden, um den Titel zu gewinnen.

Pol Espargaró hat derweil keine Titelchancen mehr, doch der Tuenti Racing Fahrer will sich mit einem Sieg aus der 125cc-Klasse verabschieden. Bradley Smith wartet noch auf den ersten Saisonsieg, auch er steigt in der kommenden Saison in die Moto2 auf.

Unterdessen kämpfen Efrén Vázquez (Tuenti Racing), Esteve Rabat (Blusens-STX) und Sandro Cortese (Avant Mitsubishi Ajo) noch um die Plätze fünf bis sieben. Niklas Ajo (Ajo Motorsport), Juan Perello (SAG Castrol), Jonny Rosell (SAG Castrol), John McPhee (KRP Bradley Smith Racing) und Taylor Mackenzie (KRP MMCG) sind die Wildcardstarter beim Saisonfinale.

Tags:
125cc, 2010, GRAN PREMIO GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›