Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Abraham verabschiedet sich mit Sieg

Abraham verabschiedet sich mit Sieg

In einem turbulenten Saisonfinale holte sich der Cardion ab Motoracing Fahrer seinen ersten Sieg beim Rennen in Valencia, vor Andrea Iannone und Julian Simon.

Karel Abraham schaffte zum Abschied aus der Moto2 seinen ersten Grand Prix Sieg überhaupt beim Rennen in Valencia. Der Tscheche setzte sich in einem spannenden Rennen durch und steigt damit als GP-Sieger in die MotoGP auf.

Auf dem Podest standen ebenfalls Andrea Iannone (Fimmco Speed Up) und Julián Simón (Mapfre Aspar),und der Spanier holte sich damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung, vor dem Italiener.

Es war ein spannendes Rennen, das zuerst von Iannone angeführt wurde während sich eine harter Kampf um Platz zwei entwickelte. Scott Redding (Marc VDS Racing Team) – der der jüngste Fahrer ist, der 50 GP-Starts hat – und Weltmeister Toni Elías (Gresini Racing Moto2) waren unter den Mitstreitern.

Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) und Kenan Sofuoglu (Technomag-CIP) hatten eine unglückliche Begegnung im Kampf um Platz zwei bei dem der Türke ins Kiesbett gedrängelt wurde und stürzte. Er setzte das Rennen zunächst fort, musste wenig später aber aufgeben. Stefan Bradl stürzte wenig später in Turn 12.

Inzwischen hatte sich Simon näher an die Gruppe herangearbeitet und fuhr auf Rang zwei nach vorn, um sich auf die Verfolgung von Iannone zu machen. Das Duo lieferte sich einen tollen Zweikampf an der Spitze und damit holten Abraham und Elias von hinten weiter auf. Beide kämpften dabei hart um die Positionen.

Nach häufigen Platzwechseln musste sich der Rennsieger in der letzten Runde entscheiden. Elias kam mit zu viel Schwung und fuhr dabei auf Iannone auf, was das Aus für den Spanier bedeutete. Abraham nutzte die Verwirrung und setzte sich an die Spitze, konnte sie verteidigen und gewann mit 0.522s, vor Iannone und Simon, die nur sechs Hundertstel auseinander lagen.

Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing) lag zwei Zehntel dahinter und Redding wurde Fünfter. In die Top-10 kamen zudem Alex de Angelis (JiR Moto2), Simone Corsi (JiR Moto2), Sergio Gadea (Tenerife 40 Pons), Dominique Aegerter (Technomag-CIP) und Gabor Talmacsi (Fimmco Speed Up).

Elías stieg nach seinem Sturz wieder auf die Maschine. Das Ergebnis der WM-Wertung der Moto2-Saison gibt es hier.

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMIO GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›