Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo beendet WM-Saison mit Sieg in Valencia

Die MotoGP-Weltmeisterschaft ging mit einem Sieg vom Weltmeister zu Ende, Casey Stoner folgte auf Rang zwei und Valentino Rossi wurde Dritter. Beide verlassen ihre jeweiligen Teams Ducati und Yamaha.

Jorge Lorenzo schloss seine rundum erfolgreiche MotoGP Saison 2010 mit einem Sieg in Valencia ab und brachte damit die Fans zum toben. Es war der neunte Triumph in dieser Saison für den Spanier und der erste auf dieser Strecke. Im Ziel hatte Lorenzo 4.576s Vorsprung auf Casey Stoner, Valentino Rossi kam auf Drei.

Doch abgesehen von dem großen Vorsprung im Ziel gab es ein extrem spannendes Rennen, denn der 23-Jährige musste sich seinen Sieg hart erarbeiten. Zuerst hatte er einen schlechten Start, dann einen beinah Crash mit Marco Simoncelli bis er schließlich Fahrer für Fahrer nach vorn kam.

Zweiter wurde der scheidende Ducati Fahrer Casey Stoner, der die erste Zeit des Rennens in Führung gelegen hatte. Acht Runden vor der Zielflagge musste er sich allerdings Lorenzo geschlagen geben. Der Australier hatte im Training und der Qualifikation eine beeindruckende Pace hingelegt entschied sich im Rennen aber für den härteren Hinterreifen, während die anderen Top-Fahrer Medium gewählt hatten.

Eine weitere Sekunde zurück lag Rossi, der seine Zeit mit Yamaha mit einem dritten Platz zum Abschluss brachte. Der Italiener hatte sich im ersten Teil des Rennens ein packendes Duell mit Lorenzo geliefert und ist in der Gesamtwertung Dritter vor Casey Stoner.

Auch im Kampf um Platz vier ging es heiß zur Sache, Ben Spies setzte sich am Ende durch. Er fuhr sein letztes Rennen für Monster Yamaha Tech 3, in der kommenden Saison startet er für das Yamaha Werksteam. Der Amerikaner lieferte sich ein tolles Duell mit Andrea Dovizioso (Repsol Honda) und San Carlo Honda Gresini Rookie Simoncelli bis zur Ziellinie.

Dani Pedrosa (Repsol Honda) – der Zweiter in der Gesamtwertung wurde – schaffte es auf Platz sieben, Héctor Barberá (Páginas Amarillas Aspar), Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) und Randy de Puniet (LCR Honda) schlossen die Top-10 ab. Aleix Espargaró (Pramac Racing), Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), Marco Melandri (San Carlo Honda Gresini Team), Hiroshi Aoyama (Interwetten Honda MotoGP) und Carlos Checa (Pramac Racing)

Eine Enttäuschung zum Saisonabschluss gab es für Nicky Hayden (Ducati Team) der auf Platz zwei liegend ausfiel, während Loris Capirossi 17 Runden vor Schluss das Rennen aufgab.

Lorenzo hat damit in dieser Saison 383 Punkte holen können ein neuer Rekord für die Gesamtzahl in einer einzigen Saison in der MotoGP. Sein Sieg war zudem der erste für Yamaha mit einer 800cc.

Tags:
MotoGP, 2010, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›