Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden “neigt zu Big Bang”

Hayden “neigt zu Big Bang”

Wie von Filippo Preziosi, dachte der Ducati Fahrer über den zweitätigen offiziellen MotoGP Test nach und kam zu einer Entscheidung.

Nach zwei Tagen auf der Big Bang- und der Screamer-Version der Desmosedici GP11 beim offiziellen Nachsaison Test in Valencia, äußerte der Ducati Werksfahrer Nicky Hayden seine Meinung über seine letzte Aktion auf der Strecke in diesem Jahr.

Der Amerikaner fuhr am Mittwoch ganze 91 Runden mit einer Bestzeit von 1:32.583 (die ihn auf den sechsten Rang brachte) mit dem Big Bang Motor. Nach gründlichem Einschätzen der beiden Motoren, sagte er, dass er die Version bevorzugt, die auch Ducati Corse Generaldirektor Filippo Preziosi überzeugt hatte.

“Das war’s – die Saison ist endgültig zu Ende!”, sagte Hayden am Mittwochabend. “Heute war ein positiver Tag für uns. Wir haben den Screamer ausprobiert und es war nicht einfach zwischen den Motoren zu wechseln, aber es war wichtig, einen richtigen Test mit Beiden durchuzuführen und damit die Daten zu bekommen, die wir für diese wichtige Entscheidung brauchen. Ich neige eher zum Big Bang, aber wir werden das zusammen entscheiden.”

Hayden fuhr fort: “Im Allgemeinen bin ich glücklich, denn wir waren wirklich schnell. Wir wissen, dass noch viel Arbeit auf uns zukommt, aber wir sind bereit dafür. Wir haben einen neuen Bridgestone Reifen ausprobiert, den ich sehr mochte und konnte damit meine Bestzeit hinlegen. Ich war auch auf den Rennreifen vom Sonntag gut und wir waren nur einige Zehntel hinter meiner Bestzeit. Wir haben auch noch einige andere Dinge probiert, die mir gefallen haben, aber wir müssen sie noch mehr testen. Ich möchte allen im Team danken, denn sie haben wie immer großartige Arbeit geleistet, auch wenn es nach zwei Rennen nicht leicht war.”

Tags:
MotoGP, 2010, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›