Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa und Dovizioso sind zufrieden mit dem Testergebnis

Pedrosa und Dovizioso sind zufrieden mit dem Testergebnis

Das Repsol Honda Duo fuhr neben dem neuen HRC Teamkollegen Casey Stoner in Valencia und trotz physischen Problemen waren beide mit dem zufrieden, was sie in den zwei Tagen erreicht hatten.

Das Repsol Honda Team beendete sie Saison 2010 mit einem positiven zweiten Testtag in Valencia am Mittwoch. Casey Stoner, der 2011 ins Team kommte, beendete den Tag mit der schnellsten Zeit und damit mit einem eindrucksvollen Debüt. Während Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso ebenso einen guten Fortschritt machten. Pedrosa war nur 0,4 Sekunden hinter Stoner und Dovizioso, der an Fieber litt, befand sich 0,8 Sekunden zurück.

Pedrosa testete weiterhin den Prototyp 2011 und berichtete über die Verbesserung der Stabilität beim Bremsen der Maschine und meinte damit Verbesserungen an der RC212V, mit der er und Dovizioso in dieser Saison gefahren sind. Pedrosa beklagte immer noch Kräftemangel in der linken Schulter, die er im Oktober angeschlagen hatte. Deshalb wird er sich am Donnerstag weiteren medizinischen Tests unterziehen.

Dovizioso fuhr mit seinem Chassis und Eletronik Testprogramm fort und steigerte sein Tempo obwohl der Italiener seit der Nacht von leichtem Fieber geplagt wurde. Dennoch fuhr er wertvolle Runden und testete ein verändertes Chassis und probierte die neuste Federung von Öhlins aus.

Dani Pedrosa

"Der Test war positiv und auch wenn ich aufgrund meiner physischen Kondition keinen Long-Run fahren konnte, waren meine Rundenzeiten ziemlich gut und ich konnte mir eine klare Meinung bilden. Wir haben den neuen Prototyp erneut getestet und der hat einige gute Punkte, die uns helfen voran zu kommen. Er hat aber auch einige Dinge, die ich nicht sehr mag, aber es ist kein komplett anderes Motorrad und das ist, was ich wollte. Darüber bin ich glücklich.“

“Wir wollten uns in diesem Test auf das Chassis und den Motor konzentrieren; wir verbesserten die Bremse, das Motorrad ist stabiler, aber der Motor ist meiner Meinung nach noch immer zu aggressiv. Wir freuen uns auf den Test in Sepang, wo wir dann all die Dinge zusammentragen können, die uns gefallen. Außerdem können wir dann noch die neue Federung testen, die ich jetzt noch nicht probiert habe und das mit dem Ziel den Grip und die Bremskraft zu verbessern. Ich habe zudem noch verschiedene Bridgestone Reifen getestet und die funktionierten gut.“

“Allgemein bin ich zufrieden mit der Arbeit, die wir hier geleistet haben, denn ich quälte mich am kompletten Wochenende mit meiner Schulter. Aber abgesehen davon konnte ich dem Team gute Informationen für den nächsten Test im Februar liefern. Am Donnerstag werde ich nochmal zum Arzt gehen und werde mich CAT und MRI Scans sowie vaskulären Untersuchungen zu unterziehen, um herauszufinden, was mit meiner Schulter nicht stimmt. Ich weiß jetzt noch nicht, ob ich dann weitere Behandlungen brauche. Aber wenn es nötig ist, dann werde ich das machen.”

Andrea Dovizioso

“Ich bin glücklich mit dem Material, dass Honda hierher gebracht hat und heute haben wir an der Elektronik, wie Traktionskontrolle und Motorbremse, gearbeitet und einen guten Fortschritt erzielt. Honda brachte viel neues Material hier her, deshalb haben wir die Arbeit unter uns Werksfahrern aufgeteilt und ich habe mich auf das Testen der elektronischen Hilfen konzentriert und habe ein etwas anderes Chassis probiert. Außerdem haben wir die neue Federung von Öhlins getestet, die neuste Entwicklung davon probieren wir dann in Brünn im August. Sie hat gut funktioniert und ich hatte damit ein gutes Gefühl.“

“Wir müssen noch immer die Stabilität beim Bremsen verbessern und das ist der Bereich auf den wir uns im nächsten Jahr konzentrieren werden. Ich hatte Fieber und das machte diesen Tag komplizierter. Glücklicherweise fühlte ich mich halbwegs gut und konnte alles testen, was auf dem Plan stand. Am Nachmittag wurde es viel schwerer, aufgrund des Fiebers. Ich bin nicht so glücklich mit meiner Rundenzeit und das ist nicht die beste Art etwas vor der Winterpause abzuschließen, aber mit dem Fieber ging es nicht besser. Insgesamt war es dennoch hinsichtlich unserer Arbeit ein positiver Test.”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›