Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo beeindruckt auf vier Rädern

Lorenzo beeindruckt auf vier Rädern

Der MotoGP Weltmeister war am Sonntag einer der Ehrengäste bei den 500 Kilometern von Alcañiz. Der Spanier zeigte seine gute Form und beendete das Rennen auf dem zweiten Platz in seiner Kategorie.

Jorge Lorenzos letzter Ausflug in die Welt des vierrädrigen Motorsports zeigte, dass der MotoGP Weltmeister 2010 auch dort erfolgreich sein kann, als er am Sonntag an den 500km von Alcañiz teilnahm.

Wie bereits im Monat zuvor, als er bei der vorletzten Runde der Spanischen Resistance Meisterschaft in Montmeló mitfuhr, nahm der 23-jährige Spanier wieder hinter einem Lenkrad Platz, und bestritt auch die letzte Runde der Saison 2010 im Motorland Aragón.

Zusammen mit seinen Teamkollegen José Manuel de los Milagros und Antxel Echegoyen vom Team Difisa Racing aus Sabadell belegte er einen höchst respektablen zweiten Platz mit dem Abarth Assetto Corse in der D5 Kategorie. Ein weiterer Ehrengast, der es dem MotoGP Weltmeister gleich tat, war Formel-1-Fahrer Jaime Alguersuari, der in der D1-Klasse an den Start ging und Vierter wurde.

Team Direktor Salvador Espinal sagte zu Lorenzos Abschneiden: "Jorge entwickelt sich seit seinem ersten Rennen auf dem Catalunya Circuit sehr schnell. Er lernt sehr schnell und er zeigt einen hohen Level an Konzentration, deshalb ist er auch Weltmeister. Hier hat er gelernt, mit höherer Geschwindigkeit den Kurvenausgang zu nehmen, und das hat sich auf die Endposition ausgewirkt. Nur so konnte er sich unter den sehr schnellen Fahrern behaupten. Außerdem ist es für das ganze Team eine tolle Erfahrung, mit jemanden wie Jorge zusammenzuarbeiten."

Tags:
MotoGP, 2010, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›