Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zusammenfassung 2010: Gran Premio A-Style de Aragón

Zusammenfassung 2010: Gran Premio A-Style de Aragón

motogp.com hat im Jahresrückblick das 13. Rennen der Saison in Motorland Aragon und bietet noch einmal die Highlights im Video.

Eine neue Strecke im Kalender 2010 war das Motorland Aragón. Dort fand am Wochenende die 13. Saisonstation statt und die spanische Piste wurde anschließend von allen als ein weiteres fantastisches Kapitel der Szene und auf der Jagd nach dem Titel gelobt.

Einen Überblick über das, was die Fahrer auf der neuen Strecke erwartet, gab der Moto2-Pilot Kenny Noyes. Mit der OnBoard-Action konnte man diesen Einblick dann noch intensivieren.

Mit der Rückkehr zu den drei freien Trainings ging es schon am Freitag morgen los. Da der erste Trainingstag später durch regen gestört wurde, war Dani Pedrosa der Schnellste im ersten Rund der MotoGP bei trockenen Bedingungen. Im Nassen in der Nachmittagssession übernahm Casey Stoner die Spitze in den Zeitenlisten.

Stoner war auch im FT3 der Schnellste und legte damit den Grundstein für seine zweite Poleposition des Jahres. Er dominierte schließlich auch das Qualifying, lieferte dort die einzige Zeit des Wochenendes unter 1:49 Minuten ab.

Das gesamte Fahrerlage hielt am Sonntagmorgen vor dem 125ccm-Rennen eine Schweigeminute im Gedenken an Shoya Tomizawa ab, um dem Japaner, der vor zwei Wochen starb, die letzte Ehre zu erweisen.

Als die Rennaction begann war es Pol Espargaró, der im Rennen der 125er den besten Ausgang für sich gebucht hatte. Er holte sich seinen dritten Saisonsieg, Marc Márquez stürzte, womit der Titelkampf einmal mehr offen war.

Andrea Iannone holte sich im Moto2-Rennen den Sieg von der Poleposition und schloss damit die Lücke auf den Zweitplatzierten der Gesamtwertung, Julián Simón.

Als das Hauptrennen begann, war es Casey Stoner der seinen ersten Sieg des Jahres in einem MotoGP-Rennen einfahren konnte. Er holte sich einen komfortablen Sieg über Pedrosa und seinen Ducati Team-Teamkollegen Nicky Hayden.

Trotz mehrfacher vorheriger Auftritte kamen am Renntag knapp über 70.000 Fans an die Strecke, um die Atmosphäre anzuheizen. Die Grid Girls halfen derweil dabei, die Unterhaltung aufrecht zu erhalten.

Tags:
MotoGP, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›