Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP 2011: Die neue Saison

MotoGP 2011: Die neue Saison

In weniger als einem Monat findet der erste offizielle MotoGP-Test des Jahres 2011 in Sepang statt und der Kampf um den letzten 800ccm-Titel beginnt. Bei uns finden Sie eine motogp.com-Vorschau auf die kommende Saison.

Die Saison 2010 ist noch lebhaft im Gedächtnis, aber die Konzentration gilt schon dem neuen Jahr. Mit dem ersten offiziellen Test zur Vorbereitung der Saison 2011 direkt nach der letzten Runde des Jahres in Valencia im November begann bereits die Vorfreude auf die letzte 800ccm-Saison. Denn vor der Einführung der 1000ccm-Maschinen 2012 wird die Saison 2011 eine zum Genießen.

Hinsichtlich der führenden Anwärter auf den MotoGP-Titel 2011 wird Weltmeister Jorge Lorenzo zur Titelverteidigung an vorderster Front zu nennen sein - er will seinen Status als dominante Kraft unterstreichen. Nach einer beständigen Saison 2010 und 16 von 18 Rennen mit seiner M1 auf dem Podium, entwickelte der Yamaha-Werksfahrer ein Reifeniveau, das sich im Vergleich zu seinen vorherigen Auftritten in der Königsklasse bemerkenswert verbessert hatte.

Lorenzo entschied sich, bei Yamaha zu bleiben, während zwei seiner Hauptrivalen 2011 in neuen Teams unterkommen. Casey Stoner wird Werks-HRC-Pilot und seine erste Vorstellung beim Valencia Test deutet darauf hin, dass er eine unmittelbare Beziehung zu seiner neuen RC212V aufgebaut hat, während Valentino Rossi den Platz des Australiers bei Ducati einnimmt und das Starterfeld mit dieser komplett italienischen Paarung füllt. Rossis Bekanntschaft mit seiner neuen Maschine war weniger komfortabel als die von Stoner mit der Honda, aber vom neunfachen Weltmeister kann erwartet werden, dass er am 20. März in Losail auf der Desmosedici alles geben wird.

Wie Lorenzo erhofft sich auch Dani Pedrosa Vorteile vom Verbleib bei seinem Team 2011 und für den Vizemeister 2010 wird es die sechste Saison beim Honda-Werksteam. Als Lorenzos längster Gegner bis zu seiner Verletzung gegen Ende der Saison 2010, hat Pedrosa seinen ersten Titel in der Königsklasse im Blick.

Aber auch hinter den 'Top-Vier' wird die Lücke langsam geschlossen und es gibt eine Reihe von Fahrern, die sich nicht damit zufrieden geben werden, die Elite nur einmal zu durchbrechen und bereits bewiesen haben, dass sie das Zeug dazu haben, an der Spitze zu fahren.

Andrea Dovizioso erlebte 2010 seine beste Saison in der Königsklasse und wird beim Honda-Werksteam bleiben. Ben Spies war Rookie des Jahres und hat sich mit seinem Talent schon im Debüt-Jahr einen Platz beim Yamaha-Werksteam verdient. Auch Nicky Hayden gilt es zu beachten, ein ehemaliger Weltmeister, der sein Gefühl für die Desmosedici in seinem zweiten Jahr bei Ducati extrem verbessert hat. Marco Simoncelli zeigte eine ebenso höchst beeindruckende erste Saison in der MotoGP und auch er wird 2011 vom Werk unterstützt auf einer RC212V beim San Carlo Honda Gresini Team Platz nehmen.

Colin Edwards ist reich an MotoGP-Erfahrung und wird weiterhin für das Monster Yamaha Tech 3 antreten, während die beiden Routiniers Loris Capirossi und Randy de Puniet versuchen werden, sich im Pramac Racing Team gegenseitig auf der Desmosedici zu überbieten. Auch in ihrer zweiten Saison werden Héctor Barberá (Paginas Amarillas Aspar), Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) und Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) begierig darauf sein, weitere Fortschritte zu machen.

Großes Interesse wird auch den drei neuen Fahrern in dieser Kategorie entgegengebracht werden. Toni Elías, der erste Moto2-Weltmeister, kehrt bei LCR Honda in die Königsklasse zurück, während die Rookies Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) und Karel Abraham (Cardion ab Motoracing) aus der Superbike und der Moto2 in die MotoGP kommen.

Der offizielle MotoGP-Test am 1. Februar in Sepang wird weiteren Aufschluss über die Entwicklung der einzelnen Fahrer und Teams geben und Sie können die Vorsaison auf motogp.com verfolgen.

Tags:
MotoGP, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›