Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista will ums Podest kämpfen

Bautista will ums Podest kämpfen

Der Rizla Suzuki Pilot ist bereit, seine MotoGP-Erfahrung 2011 zu steigern und sprach vor dem Sepang-Test mit motogp.com.

Nach einem strengen Trainings-Programm und zwei Wochen Ferien in der Wintersaison ist Àlvaro Bautista nun bereit den Sepang-Test in der nächsten Woche mit frischem Enthusiasmus anzugehen.

Der Spanier geht in seine zweite Saison der MotoGP-Weltmeisterschaft als einziger Rizla-Suzuki-Pilot in der Startaufstellung 2011, eine Herausforderung, die der sympathische 26-Jährige ohne zu Zögern annimmt, wie er gegenüber motogp.com erklärte.

“Es wird ein schwieriges Jahr, aber ich habe jetzt mehr Erfahrung mit dem Motorrad und bin mir sicher, dass mir alles, was ich in der letzten Saison gelernt habe, helfen wird“, begann Bautista. “Es ist wahr, ich bin der einzige Fahrer im Team, aber ich setzte großes Vertrauen in Suzuki, denn letztes Jahr haben wir hinsichtlich der Entwicklung des Bikes gut gearbeitet und wir werden da in diesem Jahr weitermachen. Letztes Jahr holte ich zwei fünfte Plätze (Katalonien und Malaysia), die großartig waren, aber in diesem Jahr will ich in einigen Rennen um das Podest kämpfen. Ich denke, wenn wir in der Vorsaison gut arbeiten, ist das möglich.“

Er fügte hinzu: “Da ich der einzige Fahrer bin, wird das Werk das machen, wonach ich frage, denn wenn es einen weiteren Fahrer gäbe, könnte der vielleicht eine andere Richtung vorschlagen. Ich weiß, dass sie nur für mich arbeiten und das ist sehr positiv, denn sie arbeiten allein mit meinem Feedback.“

Diese Arbeit wird vom 1. bis 3. Februar in Malaysia zum ersten offiziellen MotoGP Test 2011 fortgeführt.

“Wir werden beim Setting anfangen, woran wir schon beim letzten Test in Valencia (im November) gearbeitet haben”, erklärte Bautista. “Wir haben da verschiedene positive Dinge entdeckt und mit dieser Grundlage weitermachen. In Japan haben sie im Winter sehr hart gearbeitet, um einiges zu probieren und Dinge an der Front zu verbessern. Wir haben es mit dem Motor an einer anderen Position des Chassis versucht und das hat uns ein bisschen mehr Zuversicht gegeben, aber wir müssen das noch bei diesem Test bekräftigen, um zu sehen, dass wir in die richtige Richtung arbeiten.“

Er bemerkte zudem: “Jedes Motorrad kann besser werden. Als Valentino zu Yamaha ging, hatte er ein Bike, das den anderen unterlegen war und er machte es zu einem Sieger-Motorrad. Ich denke mit harter Arbeit und dem Wissen, was zu welcher Zeit gemacht werden muss, kann sie (die GSV-R) besser werden. Suzuki hat die Kapazitäten und das Potential das zu tun und wir werden sehen, ob es in diesem Winter klappt. Ich glaube wir verlieren ein wenig Grip am Hinterrad des Motorrads und in den Ein- und Ausgängen der Kurven und wir müssen uns darauf konzentrieren, diesen Aspekt zu verbessern. Wenn wir das schaffen, werden wir einen deutlichen Aufstieg vollziehen.“

Nach einem Jahr in der Klasse der Besten fühlt sich Bautista gut auf die zweite Saison vorbereitet. “Ich habe im letzten Jahr viel gelernt. Ich habe großartige Erfahrungen gemacht, aber auch schlechte, wie mein verletztes Schlüsselbein. Ich glaube, ich bin als Fahrer sehr gereift und habe mich gegen Ende des Jahres verbessert. Ich muss in dieser Kategorie noch immer viel lernen, aber wenn ich keine Verletzungsprobleme habe, denke ich, dass ich als Fahrer einen großen Schritt nach vorn gehen kann.“

Ehrgeiz ist eine starke Eigenschaft des früheren 125cc-Weltmeisters und seine Ziele bleiben hoch. “Ich weiß nicht, in welchem Rennen ich gewinnen kann oder wie, aber ich weiß, dass ich Rivalen habe, die schon Rennen oder sogar den Titel gewonnen haben, solche wie Lorenzo und diese konnte ich schon in anderen Kategorien schlagen. Warum sollte es nicht möglich sein, das auch in dieser Klasse zu tun? Ich weiß natürlich auch, dass es nicht einfach ist und dass ich hart arbeiten muss, um das zu erreichen“, schloss Bautista ab.

Tags:
MotoGP, 2011, Alvaro Bautista, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›