Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sepang eröffnet Testplan 2011

Sepang eröffnet Testplan 2011

Der erste offizielle MotoGP-Test des Jahres startete am Dienstag in Malaysia und um 14.00 Uhr Ortszeit waren alle Piloten der Königsklasse auf der Strecke der Weltmeisterschaft.

Nach mehr als zwei Monaten ohne Action auf der Strecke konnten die MotoGP-Piloten am Dienstag beim ersten offiziellen Test 2011 auf dem Sepang International Circuit wieder das tun, was sie am besten können. Ohne beim Start zum Vorsaisontest Zeit zu verlieren, waren alle 17 MotoGP-Piloten und drei Werks-Testfahrer (zwei von Yamaha, einer von HRC) schon kurz nach 10.00 Uhr Ortszeit auf der Strecke.

Nach der ersten Hälfte des ersten Tages stand Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa die Spitze der Zeitentabelle, der trotz seiner Schmerzen im Schlüsselbein eine beste Runde von 2:02.306 hinlegte. Diese platzierte ihn eine Zehntelsekunde vor Landsmann und Suzuki-Fahrer Álvaro Bautista, der eine Reihe an neuen Teilen an seiner GSV-R testete. Das San Carlo Honda Gresini Duo Marco Simoncelli und Hiroshi Aoyama waren sicht dahinter.

Ben Spies war auf fünfter Position der zweitschnellste Werksteam-Pilot, nachdem der Amerikaner einen frühen Sturz mit seiner Yamaha in der ersten Stunde des Tages überstanden hatte. Er kam unverletzt davon und ließ Casey Stoner, Andrea Dovizioso (beide Repsol Honda), Jorge Lorenzo und Colin Edwards auf ihrer Werks- bzw. Monster Tech 3 Yamaha-Maschine hinter sich.

Valentino Rossi war der schnellste Ducati-Fahrer in der ersten Tageshälfte. Der Italiener zog einen Vorteil aus dem angepassten Tank, der so angebracht wurde, dass er seine Sitzposition verändern konnte, denn er war mit dem Hauptziel raus gefahren, sich auf der Desmosedici gut zu fühlen. Rossi führte eine Gruppe aus GP11-Bikes an, denn Teamkollege Nicky Hayden, Aspar-Pilot Héctor Barberá und Pramac-Duo Loris Capirossi und Randy de Puniet folgten ihm.

Rookie Cal Crutchlow, auch mit einer noch immer angeschlagenen Schulter unterwegs, rundete den ersten Run auf 14. Position auf seiner Monster Yamaha Tech3 ab.Sehen Sie nach Abschluss auf motogp.com den kompletten Testbericht und bleiben sie mit den letzten Zeiten auf hier klicken informiert.

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›