Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner, Pedrosa und Dovizioso starten stark in Sepang

Stoner, Pedrosa und Dovizioso starten stark in Sepang

Das Repsol Honda Trio war am Dienstag auf der malaysischen Rennstrecke zum ersten offiziellen drei-Tages-Test des Jahres wieder zurück auf der Strecke.

Die Repsol Honda Piloten Casey Stoner, Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso starteten am Dienstag, dem ersten der drei Testtage in Sepang, einen intensiven Test-Plan, teilten sich das geplante Pensum des japanischen Werkes und vollendeten eine höchst zufriedenstellende Eröffnungssession.

Dovizioso begann den Tag mit seiner RC212V und einer 2011er Gabel und probierte zum ersten Mal auch eine neue Chassis-Variante. Stoner und Pedrosa fuhren die Federelement von 2010, wobei der Australier die Bestzeit des Tages bei 2'01.574 Minuten setzte und sein spanischer Teamkollege ein positives Gefühl in seinem Schlüsselbein genoss.

"Es war ein sehr positiver Tag", sagte Stoner, "Wir haben nicht so viel am Setup geändert im Vergleich zu Valencia und ich bin zufrieden, dass es sogar hier, auf einer komplett anderen Strecke wie Sepang, immer noch ziemlich gut funktioniert. Wir haben später noch etwas an der Motorbremse gearbeitet, um das Chattering zu verringern und es sieht so aus, als hätten wir eine gute Lösung gefunden. In den nächsten zwei Tagen werden wir beginnen etwas Neues zu testen, aber für mich war gut so zurück auf die Strecke zu kommen nach der langen Winterpause."

Auch Pedrosa war sehr zufrieden mit dem Eröffnungstag und sagte: "Meine Priorität war zu sehen, wie ich mich nach so langer Zeit, ohne auf einem Motorrad zu sitzen, fühlte und es war positiv. Offensichtlich habe ich noch nicht so viel Kraft beim Bremsen und die Schulter ist bei Richtungswechseln nicht so stabil, aber die Krämpfe sind weg und das ist sehr gut für mich. Ich begann mit dem 2010er Motorrad, um das Gefühl zurückzubekommen und weil das Motorrad ab der Saisonhälfte konkurrenzfähig war, und wir wollten es von dort aus weiter verbessern. Dann probierte ich in den letzten beiden Runs eine neue Schwinge und ein neues Chassis und meine besten Zeiten fuhr ich mit den neuen Teilen, also ist auch das positiv. Der Plan für morgen (Mittwoch) ist, den neuen Motor zu testen."

Für Dovizioso war das größte Highlight des Tages zu sehen, wie schnell die drei Fahrer sich wieder auf dem Motorrad zu recht gefunden haben nach mehr als zwei Monaten Pause.

"Ich bin sehr glücklich, den dieses Jahr begannen wir mit einer sehr guten Basis. Alle Honda-Fahrer sind sehr konkurrenzfähig, also bin ich auch zuversichtlich und das ist ein extra Schub für mich", sagte er. "Heute testeten wir den neuen Motor und er hat mehr Kraft in den niedrigen Drehzahlbereichen und das hilft mir mit der Linie. Wir haben auch noch das neue Chassis getestet und das hat die gleichen Vor- und Nachteile. Das müssen wir besser verstehen. Wir haben auch die Gabeln von 2010 und 2011 verglichen, die Stabilität der Front verbessert, aber wir mussten einige Vibrationen in der Kurvenmitte beheben, zusammen mit der Arbeit am Fahrwerk. Ich war zwei Zehntel hinter den ersten Fahren, als ich auf den gleichen Reifen war. Wir haben uns nicht für den weichen Reifen entschieden, weil wir uns darauf konzentrieren wollten, die neue Maschine zu verstehen."

Tags:
MotoGP, 2011, Dani Pedrosa, Andrea Dovizioso, Casey Stoner, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›