Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa krönt Malaysia-Zeiten in Halbzeit an Tag Zwei

Pedrosa krönt Malaysia-Zeiten in Halbzeit an Tag Zwei

Der erste offizielle MotoGP Test 2011 erreichte am Mittwoch seine Halbzeit, mit Dani Pedrosa an der Spitze der Rundenzeiten vor der Mittagspause, ihm folgte Ben Spies. Valentino Rossi ist zur Pause auf dem 14. Rang.

Die MotoGP-Piloten gönnten sich kaum eine Pause und fuhren am Mittwoch in Sepang wieder zurück auf die Strecke für den zweiten offiziellen Test auf der malaysischen Rennstrecke und 14.00 Uhr Ortszeit – als das Feld für eine Mittagspause unterbrach – war Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa der Schnellste mit einem Abstand von 0,738 Sekunden und bis dahin auch der Einzige unter 2:01.

Pedrosa startete den zweiten Tag mit dem Plan, den RC212V-Motor zu testen, legte eine 2:00.770 in seiner erst vierten Runde vor und das ließ ihn zur exakten Halbzeit des drei Tage andauernden Tests mit über sieben Zehnteln deutlich an der Spitze der Zeitentabelle. Ihm folgte Werks-Yamaha-Fahrer Ben Spies, der mit der Arbeit an den Motoreneinstellungen begann und vier Tausendstelsekunden vor Andrea Dovizioso lag.

Der Italiener des Repsol Honda Teams hat mit einer neuen Vordergabel gearbeitet, eine andere als die der Teamkollegen Pedrosa und Casey Stoner. Doviziosos beste Runde mit 2:01.512 platzierte ihn auf dem dritten Rang vor Weltmeister Jorge Lorenzo, der zur Mittagszeit den vierten Platz belegte.

Der Schnellste von gestern, Stoner, war zu diesem Zeitpunkt Fünfter auf seiner Werks-RC212V und seine Bestzeit von 2:01.610 war nur drei Hundertstel langsamer als seine schnellste und damit Führungsrunde vom Dienstag. Der Australier wurde vom Rizla Suzuki-Piloten Álvaro Bautista gefolgt, der am Mittwoch einen neuen Rahmen, Auspuff und Federung an seiner GSV-R testete. Der Spanier setzte schon früh eine 2:01.687, eine Zeit die ihn zum Sechstschnellsten machte.

Colin Edwards war nach dem ersten Tag glücklich und der Monster Yamaha Tech 3 Fahrer machte dort weiter, wo er aufgehört hatte, arbeitete also weiter am Setup und probierte neue Reifen von Bridgestone aus. Die beste Runde des Amerikaners in der Eröffnungssession des zweiten Tages mit 2:01.731 brachten ihn auf die siebte Position.

Zwei weitere Hondas waren 14.00 Uhr in den Top-10 und die San Carlo Gresini Teamkollegen Marco Simoncelli und Hiroshi Aoyama wurden nur von weniger als einer Zehntelsekunde getrennt. Der italienische Fahrer testete eine neue Handbremse und verglich alte und neue Vordergabeln an der RC212V.

Nicky Hayden war in der ersten Tageshälfte der schnellste Ducati-Pilot auf der Strecke, mit seiner 2:02.379 wurde er Zehnter und hatte 1,609 Sekunden Rückstand auf Pedrosas frühe Bestzeit. Randy de Puniet (Pramac Racing) und Héctor Barberá (Aspar Team) folgten auf ihren privaten GP11-Maschinen. Valentino Rossi fand sich nur auf der 14. Position wieder, 2,024 Sekunden hinter Pedrosa, während er weiter mit seiner problematischen Schulter arbeitete, die seine Fähigkeiten schon am Vortag eingeschränkt hatte.

Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3), Loris Capirossi (Pramac Racing), Rookie Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) und Toni Elías (LCR Honda) komplettierten die Reihenfolge gegen Mittag.

Sie können sich mit den Live Rundenzeiten auf dem Laufenden halten, indem Sie hier klicken.

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›