Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa: "Ich habe immer an mich geglaubt, mein Selbstvertrauen war nie in Gefahr”

Pedrosa: 'Ich habe immer an mich geglaubt, mein Selbstvertrauen war nie in Gefahr”

Der Repsol Honda-Fahrer beendete den ersten Test des Jahren in Malaysia absolut zufrieden, er konnte sich rechtzeitig von seinem Schlüsselbeinbruch erholen.

Dani Pedrosa war einer der Hauptakteure beim ersten MotoGP-Test 2011 in Sepang. Nachdem er die zweitbeste Zeit am abschließenden Tag setzen konnte, beendete der Spanier den Test mit einem guten Gefühl für das was kommt. Sowohl was seine Schulter betrifft, als auch die Leistung der Honda RC212V.

Wie schätzt du die drei Testtage in Malaysia ein?

”Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Testverlauf sehr zufrieden, denn wir hatten drei gute Testtage. Ich glaube, die beste Neuigkeit ist, dass sich mein Arm über den Winter sehr verbessert hat. Nach den letzten Rennen hatte ich meine Zweifel, aber jetzt bin ich sehr glücklich. Es ist klar, dass ich immer noch nicht meine volle Kraft habe, aber daran kann ich arbeiten und ich hoffe, dass ich das ich die Probleme in den Griff bekomme bis die Saison losgeht. Es ist wichtig, dass ich Gefühl in der Hand habe und sie nicht taub wird. Am letzten Tag bin ich einen Longrun gefahren und es war nicht schlecht."

Was hast du über das Motorrad herausgefunden?

"Ich habe den Motor und das Chassis getestet, deren Analyse wir bei den nächsten Tests noch fortsetzen werden. Wir haben auch einige Federelemente getestet, vorn und hinten, und wir haben jetzt einige klare Vorstellungen. Wir müssen nur noch kleine Änderungen vornehmen."

Hast du dich schon entschieden, ob es besser wäre die 2010 Spezifikation des Motors und des Chassis zu verwenden, oder die 2011er Version?

“"Nein, weil ich die meiste Zeit mit dem Motorrad aus dem letzten Jahr gefahren bin und nur wenig mit dem neuen. Die 2011er Version einige gute Teile, aber ich werde noch etwas an den Einstellungen drehen müssen, um die Dinge auszumerzen, die mir nicht gefielen."

“Ich habe noch nicht das komplette Paket dieser Saison getestet.”

Nach den Tests zerstreute Valentino Rossi seine Zweifel und nannte dich unter den Favoriten im Kampf um die Weltmeisterschaft. Was denkst du darüber?

”Das ist normal, denke ich. Wenn ein Fahrer schnell ist, ist es natürlich zu sagen, dass er zu den Kandidaten gehört. Vor einigen Tagen haben sie mir dieselbe Frage gestellt, als er mich nicht zu den Favoriten zählte. Ich denke, wir müssen die ersten Rennen abwarten und dann sehen, wer die Gegner sind."

Hast du nach den Tests mehr Vertrauen?

"Ich habe mir immer Vertrau. Mein Selbstbewusstsein hat nie nachgelassen."

Was denkst du über Simoncellis Ergebnisse?

Er hatte einen guten Test. Er ist sehr konstante Zeiten in allen Sessions gefahren und er hat überhaupt einen sehr guten Job gemacht. Wir müssen es in den Rennen bestätigen."

Erwartest du neue Teile für den nächsten Test?

"Wir werden bei dem nächsten Test kein neues Material einsetzen, wir werden weiter prüfen, was wir hier hatten, weil wir sicher gehen wollen, was wirklich funktioniert und was nicht. Während dieser drei Tage bin ich hauptsächlich mit dem 2010er Motorrad gefahren und ich versuchte nur das Chassis für 2011 und den neuen Motor für einige Runden. Ich weiß immer noch nicht genau, welche Teile ich mag und welche nicht. Die größte Veränderung am Chassis war an den Bremsen, wo wir viel Stabilität gewannen."

Ist es möglich das 2010er und 2011er Motorrad zu mischen?

"Das habe ich noch nicht gefragt, aber das wäre eine gute Frage an die Honda-Ingenieure. Ich hoffe, wir können ein gutes Paket schnüren. Es ist egal aus welchem Jahr die jeweiligen Teile sind. Es ist wichtig ein gutes Motorrad zu haben."

Wie würdest du deine körperliche Form beschreiben?

"Ich hab noch nicht die perfekte Form, aber ich bin zufrieden, wie ich die Gefühle im Arm wieder herstellen konnte. Ich habe keine Krämpfe mehr, keine Problem mit dem Blutkreislauf, und obwohl ich nicht genug Kraft habe, bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden."

Welchen Weg folgtest du nach dem Test in Valencia?

"Unser Ziel über den Winter war es, die guten Dinge beizubehalten und die Dinge, die nicht so gut funktionierten, zu verbessern, ohne dabei die positiven Punkte zu verlieren, aber das ist nicht immer leicht."

Pressemitteilung von Repsol Media

Tags:
MotoGP, 2011, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›