Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ajo über seine Projekte 2011

Ajo über seine Projekte 2011

Der Finne wird mit einem 125cc Team unterwegs sein, das 2011 mit fünf Fahrern besetzt ist und in zwei Gruppen aufgeteilt. Damit will man sich gut auf die Moto3 vorbereiten, die ab 2012 eingeführt wird.

Aki Ajo Projekt wird 2011 das letzte Mal mit der 125cc-Klasse unterwegs sein. Das Team des Finnen stellt in dieser Saison aber gleich fünf Fahrer mit Efrén Vázquez, Johann Zarco (beide fahren in Ajo Motorsport Farben) und Zulfahmi Khairuddin (AirAsia-SIC-Ajo) und in Kooperation mit der Red Bull MotoGP Akademie Jonas Folger und Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport) – die zweite Gruppe.

“Wir brauchten eine neue Herausforderung. Wir sind die Weltmeister geworden mit Marc Márquez und waren es auch 2008 ( Mike di Meglio). Natürlich ist es schwer das zu wiederholen, aber wir fühlen uns bereit für den nächsten Test”, sagte Ajo gegenüber motogp.com. “Die Moto3-Klasse kommt ab 2012, ich denke da ist es besser zwei Teams zu haben. Vielleicht werden wir in Zukunft ein Werksteam und ein Junior Team haben, was wir also jetzt aufbauen ist eine Investition in die Zukunft.”

Vázquez, Zarco und Folger werden mit der Derbi RSA unterwegs sein, Zulfahmi und Rookie Kent auf RSW Maschinen. Über seine Vorstellungen was die neue Saison betrifft sagte der Finne: “In unserem Dreierteam sind Efrén Vázquez und Johann Zarco schon ganz gut erfahren, Efrén konnte auch schon auf das Podium fahren und ich habe das Gefühl Johann ist bereit dort in Zukunft auch zu sein.”

“Ich denke Efrén, ist der Erfahrenste und sein Ziel muss es sein viel Druck zu machen und zu sehen, ob er um den Titel mitkämpfen kann. Unser dritter Fahrer Zulfahmi, den habe ich im Winter einige Male getroffen und er ist ein sehr hungriger Fahrer, er hat nur noch nicht so viel Erfahrung. Für ihn ist also der nächste Schritt ein Teil unseres Teams zu werden und zu lernen und sich zu verbessern.”

“Im Red Bull Team, dem neuen Projekt, wollen wir junge Talente fördern, die schon im Red Bull Programm waren. Ich denke Jonas und Danny sind zwei sehr talentierte Fahrer, das haben schon viele sehen können. Ich denke Jonas schielt schon auf Podestplätze und Danny konnte schon gute Rennen auf der Lambretta hinlegen, als er letztes Jahr gefahren ist, wird sich aber erst einmal verbessern wollen und Erfahrung sammeln.”

Die Pläne für die Moto3 wurden bereits erwähnt, aber Ajo verhandelt auch schon mit verschiedenen Partnern für die Zukunft.

“Wir sprechen mit verschiedenen Firmen, wir wollen wirklich gut vorbereitet sein für die Moto3, also arbeiten wir schon viel auf dieser Ebene. Im Sommer werden wir unsere Planung für 2012 abschließen.”

Tags:
125cc, 2011, Red Bull Ajo MotorSport, Avant-AirAsia-Ajo, AirAsia-Sic-Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›