Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi mit Sepang-Ergebnis nicht zufrieden

Rossi mit Sepang-Ergebnis nicht zufrieden

Der Pilot vom Ducati-Team hatte auf ein besseres Resultat beim zweiten Vorsaison-Test in Malaysia gehofft.

Valentino Rossi beendete den zweiten Vorsaison-Test 2011 in Malaysia weniger als zufrieden, nachdem er die Ziele nicht erreicht hatte, die er und sein Team sich vor dem drei Tage andauernden Test in Sepang gesetzt hatten.

Am Ende des dritten und letzten Tages war Rossi Elfter der Zeitentabelle mit einer Bestzeit von 2:01,469, ganze 1,804 Sekunden hinter Casey Stoners Rekordzeit und sagte: "Mit diesem Test können wir nicht zufrieden sein, denn wir haben unsere Ziele nicht erreicht, die bestanden darin nah bei den Top-6 zu landen und die Lücke zur Spitze ganz allgemein zu schließen. Anstatt dessen liegen wir 1,8 Sekunden zurück und uns fehlt der Rhythmus.“

Er fuhr fort: “Nach dem ersten Tag, dachten wir, dass wir es schaffen könnten. Wir starteten gut und konnten das Motorrad an die harten Reifen anpassen, was gut ist. Danach konnten wir jedoch keine Schritte mehr nach vorne gehen. Doch wir haben noch einige gute Ideen für die Elektronik, was mich optimistisch stimmt, dass wir diese Probleme ziemlich leicht lösen können. Was das Chassis-Setup angeht bin ich jedoch nicht so zuversichtlich. Wir haben viel versucht, aber wir haben es bis jetzt nicht hin bekommen. Ich kann hart bremsen, aber habe noch immer Probleme in der Kurvenmitte.“

Zudem wurden die Probleme des Italiener noch zusätzlich erschwert, den er musste den Mittwoch wegen Krankheit aussetzen und daraus resultierte erhöhter Druck am letzten Tag.

“Es war definitive ein Nachteil, nur zwei anstatt drei Tage zu fahren, denn am Ende mussten wir uns beeilen und probierten viele Dinge aus, um so viel wie möglich zu verstehen”, sagte er. "Wir waren auf so etwas vorbereitet, aber es hat angefangen zu nieseln und das machte es unmöglich zu pushen. Es könnte ein paar gute Lösungen für die Zukunft geben, aber wir waren nicht in der Lage, diese zu bestätigen. Diese Strecke war noch nie vorteilhaft für die Ducati. Der nächste Test ist in Katar, wo die Strecke anders ist. Wir werden also sehen, ob wir dort schnell sein können.“

Tags:
MotoGP, 2011, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›