Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding an sonnigem zweiten Tag voran

Redding an sonnigem zweiten Tag voran

Dank viel besserer Wetterbedingungen war es ein arbeitsreicher Morgen beim Moto2- & 125cc-Test in Jerez. Scott Redding war der schnellste Moto2-Fahrer, Nico Terol führte die 125er an.

Der Samstagmorgen bot den Fahrern der Moto2 und der 125cc-Klasse am beim Test in Jerez stark verbesserte Bedingungen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Akteure bis zum Mittag bereits viel Arbeit erledigen. So waren bis 12:00 Uhr Ortszeit schon 37 Fahrer der Moto2 und 30 aus der 125er auf der Strecke gewesen, um die trockene Piste auszunutzen. Die Asphalttemperaturen blieben dabei gnädig und kletterten bis Mittag auf 20 Grad.

Nach zwei Stunden führte Scott Redding die Moto2-Zeitenliste mit einer Bestzeit von 1:44.318 Minuten an. Hinter ihm folgten Stefan Bradl (+0.501s), Julián Simón (+0.601s), Tom Lüthi (+0.855s) und Alex de Angelis (+1.066s) in den Top-Fünf. Mattia Pasini, Bradley Smith und Pol Espargaró rundeten die Top-Ten ab.

Die 125cc-Piloten nutzten das bessere Wetter ebenfalls so gut wie möglich aus. Nach den ersten zwei Stunden war dort Nico Terol der Schnellste. Er hatte sich mit einer Zeit von 1:49.642 Minuten an die Spitze gesetzt. Maverick Viñales (+0.070s), Efrén Vázquez (+0.349s), Jonas Folger (+0.467s) und Johann Zarco (+0.472s) komplettierten zur Mittagszeit die Top-Fünf.

Kurz nach elf Uhr war die Session wegen einer roten Flagge kurz unterbrochen. Auslöser war ein Sturz von Mika Kallio und Alex Baldolini in Kurve eins, den aber beide unverletzt überstanden. In der 125er-Klasse stürzte Giulian Pedona am Eingang der Start-Ziel-Geraden und sein Rookie-Kollege Hiroki Ono kam bei langsamer Fahrt zu Fall. Der Schweizer wurde vorbeugend in die Clinica Mobile gebracht, der Japaner konnte seinerseits sofort wieder auf die Strecke, als seine Maschine gesäubert war.

Tags:
Moto2, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›