Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo zufrieden mit der ersten Ausfahrt

Lorenzo zufrieden mit der ersten Ausfahrt

Der Yamaha Werksfahrer zeigte sich zufrieden mit dem ersten MotoGP Testtag von Katar.

Die Yamaha Factory Racing Fahrer Ben Spies und Jorge Lorenzo legten bei den Testfahrten in Losail einen guten Start hin. Beide Fahrer kamen am Sonntagabend in die Top-5 und konzentrierten sich dabei auf die Arbeit mit dem Chassis und der Elektronik, um sich auf das erste Saisonrennen gut vorzubereiten. 18 Uhr am Abend gingen die Fahrer auf die Strecke und der amtierende Weltmeister Lorenzo eröffnete die Test.

Lorenzo absolvierte insgesamt 60 Runden und arbeite Kurve für Kurve, um sich stetig zu verbessern. Zudem nahm er sich auch Zeit, um eine Rennsimulation zu bestreiten. Der Mann aus Mallorca beschloss den ersten Tag mit 0.411s Rückstand auf die Spitze.

Jorge Lorenzo, 5., 1:56.682:
"Wir haben verschiedenen Dinge für einige Kurven ausprobiert, um die Maschine stabieler zu machen, wenn man auf das Gas geht. Wir konnten das für fast alle Gänge gut umsetzten. Es scheint, als wären wir ein Stück näher an die Honda Jungens heran gerückt, darüber bin ich natürlich froh. Wir werden morgen noch ein paar andere Dinge ausprobieren, auch um noch ein bisschen mehr Grip zu finden."

Wilco Zeelenberg, Yamaha Factory Racing Team-Manager:
"Es war unser erster Testtag uns ich bin zufrieden mit den Ergebnissen. Jorge ist 60 Runden gefahren und konnte im Vergleich zu Sepang aufholen. Wie wir vermutet hatten, liegen uns die kühleren Temperaturen ein bisschen besser. Wir sind auch eine kleine Rennsimulation gefahren und die Geschwindigkeit war gut. Die Strecke muss noch ein bisschen sauberer werden. Wir konnten bestimmte Schlüsse bei diesem Test bestätigen und hatten soweit alles unter Kontrolle.”

Yamaha Factory Racing Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2011, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›