Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bridgestone Vorschau auf das erste Saisonrennen in Katar

Bridgestone Vorschau auf das erste Saisonrennen in Katar

Die Strecke in Katar, Losail ist bereits etabliert wenn es um die Saisoneröffnung der Motorradweltmeisterschaft geht. Am 20. März geht es aber nicht nur für die MotoGP in eine neue Saison, sondern auch für den offiziellen Reifenlieferanten der Königsklasse, Bridgestone.

Nachdem großen Tohoku Erdbeben in der vergangenen Woche hat Bridgestone bereits versprochen, Hilfe zu leisten und beim Wiederaufbau zu helfen. Im Moment versucht Bridgestone trotz der schwierigen Lage, das Beste in der MotoGP zu geben und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Der Grand Prix von Katar ist das einzige Nachtrennen der gesamten Saison und bietet daher ganz besondere Voraussetzungen und Herausforderungen für Bridgestone. Nachts sind die Temperaturen recht niedrig, unter 25°C, das bedeutet, dass die weichen Reifen guten Grip erzeugen müssen. Doch der Reifenabbau ist recht hoch auf dieser Strecke, die in der Wüste liegt, nicht weit entfernt von Katars Hauptstadt Doha. Der Sand, der auf die Strecke weht, erhöht den Verschleiß der Reifen, weshalb man grundsätzlich härtere Mischungen mitbringen muss.

Bridgestone geht genauso vor, wie im vergangenen Jahr, denn die Fahrer zeigten sich zufrieden mit den Reifen. Das bedeutet, dass man medium und extra harte Reifen mitgebracht hat, für hinten hat man medium und hart.

Die Streckenbedingungen verändern sich während eines Wochenendes, auch weil die Temperaturen am Abend stark abfallen und der Asphalt sehr rutschig ist. Die Temperaturunterschiede können auch dazu führen, dass man eine hohe Luftfeuchtigkeit vorfindet und dadurch hat man feuchte Stellen auf der Strecke. Das ist einer der Gründe, weshalb die MotoGP in diesem Jahr eine Stunde früher beginnt, um 22 Uhr. Zudem ist die MotoGP zum 45-Minuten-Training und 1h Qualifikation zurück gekehrt. Am Donnerstag, den 17. März geht es um 19:55 Uhr ins erste Training.

Hiroshi Yamada – Manager, Bridgestone Motorsport Abteilung
"Das ist der wohl prominenteste Beginn einer neuen Saison in der letzten Zeit. Viele Fahrer und Teams haben gewechselt und ich denke, dass uns ein wirklich spannendes Auftaktrennen und ein ganzes spannendes Jahr bevorstehen. Letztes Jahr lief unsere Reifenverteilung ziemlich gut und wurde von allen gut unterstützt, darum wollen wir das dieses Jahr so fortführen. Die Vorbereitungstests sind gut gelaufen, darum kann ich zuversichtlich auf eine weitere starke Saison als offizieller Einheitsreifenlieferant der MotoGP blicken, in welcher wir hoffen, weiter unsere Rolle darin spielen werden, die Rennen spannend zu machen und den Fahrern sichere und vorhersehbare Reifen zur Verfügung zu stellen."

Hirohide Hamashima – Director, Bridgestone Motorsport Reifen Abteilung
"Der Katar GP ist für uns seine komplett andere Herausforderung, denn es ist das einzige Rennen im Jahr, welches in der Nacht und in der Wüste gefahren wird. Zu der Zeit, wenn die Motorräder unter dem Flutlicht auf der Strecke sind, liegen die Asphalttemperaturen auf dem für das Jahr im Trockenen niedrigsten Wert. Außerdem bläst es den Wüsten-Sand oft über die Strecke. Dieser Sand ist nicht, wie man ihn am Strand findet, sondern er ähnelt einem Puder, welches die Oberfläche rutschig und sehr rau macht. Das ist eine schwer einzuschätzende Situation. Es ist sehr hart für unsere Reifen, da sie hinsichtlich der Asphalttemperaturen weich genug sein müssen, um Grip zu bieten, aber eben auch hart genug, um Beständig zu sein, zu halten und sie müssen eine ausreichende Stärke haben, um mit den starken Bremspunkten zu harmonieren."

"Aus diesem Grund haben wir die Mischungen Medium und Extra-Hart für vorn für Losail, anstelle der normalen Mischungen mitgebracht. Die Medium-Mischung bringt guten Grip bei kaltem Wetter, wenn die Strecke sauber ist. Aber wenn die Strecke sandig wird, ist die zusätzliche Härte der extra-harten Mischung diejenige, die die notwendige Haltbarkeit für die komplette Renndistanz bringt, ohne sich aufzulösen."

Tags:
MotoGP, 2011, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›