Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barbera am zweiten Tag in Folge schnellster Ducati-Fahrer

Barbera am zweiten Tag in Folge schnellster Ducati-Fahrer

Das Mapfre Aspar Team und Héctor Barberá konnten bei windigen Bedingungen auf dem Losail International Circuit wieder beeindrucken. Nach Barberás drittem Platz in FP1 kam er heute Abend auf den sechsten Gesamtrang, womit er bewies, dass seine bisherige Form auf der Ducati kein Zufall war.

Barberá war heute wieder kontrolliert und komfortabel auf der Desmosedici unterwegs, er verbesserte auf der fünften Runde von FP3 seine gestrige Zeit um eine Zehntel und fuhr dann auf der vorletzten von 21 Runden noch einmal schneller. Damit hatte er den zweiten Tag in Folge das Privileg, der schnellste Ducati-Fahrer auf der Strecke zu sein und mit 327,7 km/h fuhr er den absoluten Top-Speed.

Héctor Barberá, Mapfre Aspar Team:
"Gestern waren wir Drittschnellster und nachdem wir uns heute etwas verbessert haben, sind wir Sechster, das ist auf keinen Fall schlecht. Es gibt bei diesem Grand Prix noch viel zu tun, aber wir haben die Saison gut begonnen und diese Ergebnisse sind ein Schub für das Selbstvertrauen. Wir müssen unsere Konstanz verbessern, um regelmäßig in den niedrigen 1:56ern zu fahren und am Sonntag ein gutes Ergebnis zu holen. Wir haben keine großen Änderungen gemacht, aber wir haben uns von einer Session zur nächsten verbessert und werden weiter kleine Details verfeinern. Ich habe einen Longrun auf einem weichen Reifen probiert, aber das lief nicht gut und am Ende verbesserte ich mich dann auf dem harten. Ich bin mir momentan bei der Reifenwahl unsicher, denn ich fühle mich auf beiden wohl. Am Ende der Session sah ich Álvaro stürzen und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um ihm das Beste zu wünschen."

Tags:
MotoGP, 2011, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Hector Barbera, Mapfre Aspar Team Moto2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›