Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi hat Schultersorgen, Hayden nach Qualifying frustriert

Rossi hat Schultersorgen, Hayden nach Qualifying frustriert

Valentino Rossi wird morgen den Commercialbank Grand Prix von Katar in der dritten Reihe von Startplatz neun starten. Sein Ducati-Teamkollege Nicky Hayden geht aus Reihe fünf und von Startplatz 13 ins Rennen und wird sich nach vorne arbeiten müssen, nachdem ein Fehler im letzten Sektor seiner schnellsten Runde eine bessere Zeit verhinderte.

Der Italiener sagte, er sei zufrieden mit den Fortschritten am Setup seiner GP11 und er hoffte, seine nach wie vor nicht ganz gesunde Schulter werde es ihm erlauben, bis zum Ende des 22 Runden langen Rennens am Sonntag eine gute Pace zu halten. Seit seiner Operation im November hat Rossi so eine Distanz nicht in einem Run zurückgelegt.

Valentino Rossi, Ducati Team
"Ich denke, ohne mein Schulterproblem, durch das wir fünf oder sechs Zehntel verlieren, hätten wir heute in der zweiten Reihe sein können. Wir konnten das Setup durch ein paar wichtige Änderungen verbessern, die uns in der näheren Zukunft helfen werden. Heute konnte ich die GP11 besser fahren, aber als am Ende der Session die Zeit für den weichen Reifen kam, war meine Kraft weg. Es gab einige Streckenteile, wo ich einfach nicht pushen konnte. Trotzdem, wir schafften eine ordentliche Zeit und wir haben noch einige Dinge, die wir im Warm-up probieren können. Was das Rennen betrifft, so denke ich, solange meine Schulter hält, werden wir eine Pace haben, die abgesehen von den zwei Hondas einigermaßen konkurrenzfähig ist."

Nicky Hayden, Ducati Team
"Ich war einfach nicht schnell genug. Wir haben zu Beginn der Session etwas probiert, das ähnlich dem Setup des Vorjahres war, aber das funktionierte nicht. Ich stieg auf meine andere Maschine und war auf einer ordentlichen Runde, doch ich machte einen Fehler in der letzten Kurve. Die meiste Zeit des Wochenendes konnte ich auf gebrauchten Reifen schnell fahren, aber heute Abend war das nicht der Fall, obwohl die Temperatur wärmer war. Es war das erste Mal seit dem Ende der Qualifying-Reifen, dass ich hier in die 1:55er kam, aber das war dieses Jahr nicht annähernd genug. Es war bislang ein frustrierendes Wochenende und es wird morgen von so weit hinten nicht einfach, aber noch sind wir nicht bereit, nach Hause zu gehen."

Tags:
MotoGP, 2011, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›