Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner erstürmt die Pole in Jerez

Stoner erstürmt die Pole in Jerez

Der Repsol Honda Pilot Casey Stoner holte sich in einer ereignisreichen Qualifikation mit zahlreichen Stürzen beim Gran Premio bwin de España die zweite Pole der Saiosn 2011. Sein Teamkollege Dani Pedrosa (Repsol Honda) und Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) werden gemeinsam mit ihm aus der ersten Reihe starten.

Der Australier setzte in der Qualifikation die bislang schnellste Zeit des Wochenendes mit 1:38.757 Minuten. Damit war er 0.158s schneller, als Teamkollege Pedrosa, der am Morgen der Schnellste gewesen war. Stoner kam allerdings nach seiner schnellsten Runde etwas zu schnell in die nächste Kurve und musste seine Maschine kurz im Kiesbett ablegen. Allerdings hatte der Ausrutscher keine Folgen, der Australier holte seine 24. Pole in der MotoGP.

Die Session fand bei kühleren Bedingungen statt als noch am Freitag, der Wind hatte zudem deutlich zugenommen. Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) konnte vor allem in der ersten Hälfte der Qualifikation den Ton angeben, doch am Ende musste er sich erneut beiden Repsol Honda Fahrern geschlagen geben, allerdings nur um 0.161s.

Teamkollege Ben Spies (Yamaha Factory Racing) startet aus der zweiten Reihe, er kam auf Rang vier, musste aber fünf Minuten vor Trainingsende ebenfalls einen Sturz hinnehmen. Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team) startet von Fünf mit seiner Honda.

Randy de Puniet (Pramac Racing) stürzte ebenfalls in Turn 5 qualifizierte sich aber dennoch als bester Ducati Fahrer mit Rang sieben und einem Rückstand von 1.135s auf die Pole.

Altmeister Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) der 2007 in Jerez auf das Podest fahren konnte, wurde Achter und stürzte auch kurz vor Ende der Qualifikation. Der Texaner verbeugte sich kurz vor dem Publikum und bedankte sich bei den Streckenposten, die ihm zurück auf die Strecke halfen. Teamkollege Cal Crutchlow wurde Neunter bei seinem ersten Auftritt auf der Strecke in Andalusien.

Einen Sturz bei extrem hoher Geschwindigkeit gab es auch für Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) in der Àlex Crivillé Kurve, dabei wurde er vom Hinterrad am Bein getroffen. Es sah erst so aus, als ob er sich am linken Bein verletzt habe, doch der Japaner konnte die Qualifikation fortsetzen. Am Ende wurde er Zehnter.

Valentino Rossi (Ducati Team) hatte nicht das beste Training aller Zeiten, er rutschte ebenfalls ins Kiesbett, in Turn 8. Der Italiener konnte aber ebenfalls wider zurück an die Box und weiter auf Zeitenjagd gehen. Allerdings beendete er die Qualifikation auf Rang zwölf.

Nicky Hayden konnte sich noch knapp vor Rossi qualifizieren und wurde Elfter. John Hopkins (Rizla Suzuki) der für Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) fährt kam auf Rang 14, noch vor Loris Capirossi (Pramac Racing), Karel Abraham (Cardion ab Motoracing) und Toni Elías (LCR Honda).

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›