Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol führt die 125er an der Spitze nach Estoril

Terol führt die 125er an der Spitze nach Estoril

Der Bankia Aspar Pilot ist der Mann, den es zu schlagen gilt, nachdem er in den ersten beiden Runden der 125ccm Weltmeisterschaft siegte.

Die 125ccm Kategorie erreicht Portugal mit Nico Terol (Bankia Aspar), der seinen beeindruckenden Vorsprung von 19 Punkten ausbauen könnte und das auf einer Strecke, auf der er bereits zwei Mal auf dem Podium stand (einschließlich seinem zweiten Platz im letzten Jahr).

Mit zwei Siegen nach den ersten beiden Runden der Saison ist der Spanier in furchterregender Form und wird auch in Estoril der Mann sein, den es zu schlagen gilt. Neben Terols rasantem Start 2011 gab es noch andere beeindruckende Vorstellungen weiterer Fahrer. Einer davon ist das junge, deutsche Talent Jonas Folger. Der Red Bull Ajo Motorsport Pilot, der in Katar Fünfter und in Jerez Zweiter wurde (sein zweites Podium in der Weltmeisterschaft), wird zuversichtlich in den Kampf um ein ähnliches Ergebnis nach Portugal kommen, während sein Landsmann Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany) ebenso begierig auf einen ersten Sieg sein wird.

Im Regenrennen von Jerez holten sechs Fahrer der 125er-Klasse ihr bis dato bestes GP-Resultat und der Franzose Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo) gehörte dazu. Mit seinem ersten Podestplatz platzierte sich Zarco in einem engen Trio mit Folger und Cortese. Zudem wird auch das Selbstvertrauen der beiden jungen Briten Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport) und Taylor Mackenzie (Phonica Racing) hoch sein, den beide platzierten sich innerhalb der Top-5. Das erfahrenere spanische Duo aus Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo) und Sergio Gadea (Blusens by Paris Hilton Racing Team) wird ebenso an der Spitze kämpfen.

Héctor Faubel (Bankia Aspar) wird nach seinem enttäuschenden Saisonstart Gas geben, denn er beendete die ersten beiden Rennen außerhalb der Top-10. Dazu wird Miguel Oliveira (Team Andalucía Banca Cívica) nicht nur vor seinem Heimpublikum fahren, sondern nach seinem Sturz an dritter Stelle zusätzlich für ein gutes Ergebnis motiviert sein. Das Mahindra Racing Duo Marcel Schrötter und Danny Webb werden ebenso versuchen, weitere Meisterschaftspunkte für den indischen Hersteller zu sammeln. Der Deutsche kam in Jerez schon auf Rang 13.

Luis Salom (RW Racing GP) wird nach einer Operation siener rechten Hand nach dem Sturz im Rennen von Jerez wieder fit sein. Der deutsche Fahrer Kevin Hanus (Team Hanusch) steht erneut mit einer Wildcard und seiner Honda am Start.

Tags:
125cc, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›