Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo und Spies warten ungeduldig auf Portugal

Lorenzo und Spies warten ungeduldig auf Portugal

Nach der verlängerten Pause nach dem Rennen in Jerez, freuen sich die beiden Yamaha Factory Racing-Fahrer in Estoril an diesem Wochenende wieder an die Arbeit gehen zu können.

Der amtierende MotoGP-Weltmeister und der aktuelle Meisterschaftsführende Jorge Lorenzo will auf der portugiesischen Strecke seinen Rekord in der Königsklasse ausbauen. In den letzten drei Jahren gewann er das Rennen von der Poleposition. Der Spanier führt im Moment die Meisterschaftstabelle nach zwei Rennen an, nachdem er das letzte Rennen in Jerez gewann.

Sein Yamaha-Werksteamkollege Ben Spies kehrt nach der Pause aus den USA zurück und ist bereit für sein erstes MotoGP-Rennen in Estoril. Im letzten Jahr stürzte der Texaner in der Einführungsrunde und konnte nicht am Rennen teilnehmen. Zum dritten Rennen reist er mit dem Ziel, den Sturz aus dem letzten Rennen in Jerez vergessen zu machen, wo er im Nassen auf Podiumskurs war.

Die Beiden werden auch am Montag beim offiziellen MotoGP-Test nach dem Grand Prix auf der Strecke sein.

Jorge Lorenzo:
“Diese Woche werden wir in Portugal sein, einem Land, in dem ich schöne Momente hatte! In Estoril habe ich meinen ersten MotoGP-Sieg 2008 feiern können und wiederholte das auch in den nächsten beiden Jahren. Die Strecke ist für mich ein Glücksbringer geworden und es ist der Kurs, auf dem der Astronaut immer zurückkommt. Wir haben jetzt einen Monat trainiert und ich hoffe, dass es uns für das Rennen fit macht. Wir stehen an der Spitze der Tabelle, aber es ist erst der Beginn der Saison. Diese Woche wird auch sehr wichtig, da wir am Montag testen und wir werden bestimmt einige Sachen für die zukünftigen Setups probieren.”

Ben Spies:
“Auch wenn ich die Möglichkeit hatte zu Hause etwas zu entspannen, war die Pause für mich viel zu lang. Das Team hat über das Wochenende in Jerez sehr hart gearbeitet und am Renntag hatten wir ein konkurrenzfähiges Setup, mit dem wir um das Podium kämpfen konnten. Unglücklicherweise sollte es nicht sein. Ich habe die ersten Trainings im letzten Jahr hier sehr genossen und war frustriert, dass ich es nicht zum Start geschafft habe. Ich kann es kaum erwarten, am Freitag wieder zu starten und zu sehen, was wir erreichen können.”

Tags:
MotoGP, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›