Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Beide Ducati-Fahrer hoffen auf Sonne in Portugal

Beide Ducati-Fahrer hoffen auf Sonne in Portugal

Nach einer dreiwöchigen Pause durch die Verschiebung des Motegi GP, ist das Ducati Team mit Valentino Rossi und Nicky Hayden auf den bwin Grande Prémio de Portugal an diesem Wochenende vorbereitet und bereit für die wechselnden Wetterbedingungen.

Die MotoGP-Action kehrt auf eine anspruchsvolle und kontrastreiche Strecke zurück. Trotz der geringsten Durchschnittsgeschwindigkeit aller Strecken im Kalender, beinhaltet der Kurs von Estoril außerdem sehr schnelle Abschnitte, inklusive der eine der schnellsten Geraden des Jahres.

Bei seinen sieben Besuchen mit der Königsklasse auf dieser Strecke gewann Valentino Rossi sieben Mal und fuhr bei den anderen fünf Gelegenheiten aufs Podium. Das beste Ergebnis seines Teamkollegen Nicky Hayden war dagegen ein vierter Platz 2007. Der Amerikaner wird daher an einer Wiederholung seines Podiums von Jerez arbeiten.

Valentino Rossi, Ducati Team

“Wir haben jetzt drei Wochenenden ohne eine Rennen hinter uns und ich konnte mich nach dem GP12-Test eine Weile entspannen. Außerdem arbeitete ich an meiner körperlichen Genesung. Jetzt kommen wir nach Estoril, einer Strecke, dich sehr mag. Hier werden wir weiter am Setup der GP11 arbeiten, besonders zum Test am Montag. Die Bedingungen sind in Estoril oft unvorhersehbar, weil es eine sehr windige Region nah am Ozean ist. Das sorgt für wechselhaftes Wetter. Wir haben in Jerez gesehen, dass wir im Nassen schon recht konkurrenzfähig sind. Trotzdem hoffen wir auf Sonne in Portugal. Nur so können wir das meiste aus unserer Zeit auf der Strecke machen. Wir müssen immer noch das Motorrad besser verstehen und am Setup arbeiten, um auch im Trockenen schneller zu sein. Das ist wichtig für die heiße Phase der Saison, wenn wir im Juni sechs Rennen in acht Wochen haben.“

Nicky Hayden, Ducati Team

“Drei Wochen frei waren eine lange Zeit und deshalb freue ich mich darauf, wieder beim Team zu sein. Der Kurs in Estoril hat einige enge Stellen, aber ich würde sagen, dass der schnelle Knick auf der Gegengeraden meine Lieblingsstelle ist. Wir sind hier das letzte Mal im Oktober gefahren, aber das Wochenende war bis zum Rennen komplett nass. Hoffentlich ist es dieses Jahr etwas anderes, weil es schön wäre auch etwas Zeit im Trockenen zu haben. Ich weiß, dass das Team hart gearbeitet hat und ich freue mich auch auf den Test, der am Montag nach dem Rennen ansteht. Ich kann es kaum erwarten zurück auf die Strecke zu gehen und auf dem Motorrad zu sitzen. Hoffentlich können wir ein gutes Resultat einfahren.“

Tags:
MotoGP, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Nicky Hayden, Valentino Rossi, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›