Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Pressekonferenz in Estoril vereint die MotoGP-Spitzenreiter

Die Pressekonferenz in Estoril vereint die MotoGP-Spitzenreiter

Valentino Rossi, Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo, Casey Stoner und Álvaro Bautista waren die Fahrer bei der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem bwin Grande Prémio de Portugal.

Nach einer fast vierwöchigen Pause nimmt die MotoGP Weltmeisterschaft am Freitag wieder Fahrt auf, wenn das erste freie Training für den bwin Grande Prémio de Portugal auf dem plan steht. Mit der Pressekonferenz vor dem dritten Rennen der Saison wurde das Wochenende eingeläutet.

Als Erster ergriff der Sieger von Jerez und der Führende der Meisterschaft, der einen beeindruckenden Rekord in Estoril in der Königsklasse hält, das Wort: Yamaha Werksfahrer Jorge Lorenzo.

”Ich liebe diese Strecke. Ich habe hier bereits drei Siege feiern können und holte auch meinen ersten MotoGP-Sieg hier”, sagte Lorenzo. “Aber dieses Jahr ist es anders, denn in der Theorie ist es ein schweres Jahr für uns. Wir führen die Meisterschaft an, weil wir zwei sehr gute Rennen gefahren sind, aber jetzt sind die Umstände anders und es ist ein anderes Jahr.”

Mit einem Blick auf den Test am Montag sagte Lorenzo: “Ich denke, dass das Motorrad sich ziemlich stark verbessern muss und besonders dieses Jahr. Wir haben aber keine schlechte Maschine, denn wir können um das Podium kämpfen und ich bin der Meinung, dass es das ist, was wir für die Meisterschaft brauchen. Ich würde gern wieder um die so viele Siege kämpfen, wie im letzten Jahr, aber das ist vielleicht zu schwer. Deshalb ist unser Ziel so nah wie möglich an der Spitze zu sein.”

Dani Pedrosa nutzte die lange Pause nach dem Rennen in Jerez, um sich einer Operation zu unterziehen, bei der ihm die Schrauben aus dem Schlüsselbein entfernt wurden. Der Repsol Honda-Pilot erreichte in den ersten beiden Rennen gute Resultate (Dritter und Zweiter) und hofft, dass er sich jetzt körperlich besser fühlt, um weiter Fortschritte zu machen.

”Die Operation war erfolgreich und jetzt müssen wir sehen, wie sehr ich mich hier verbessern kann”, sagte Pedrosa, der in der Königsklasse der Prototypen schon drei Podiumsplatzierungen in Estoril erzielen konnte. “Ich hatte viel Reha, die auch Tage beinhaltete, an denen ich gar nichts machte. Es war verzwickt, da ich auch Übungen machen musste, um hier fahren zu können, aber durfte es nicht übertreiben.”

Er fügte hinzu: “Es ist immer noch etwas wund und steif, aber ich hoffe, dass ich hier testen kann, ein gutes Gefühl habe und sehen, ob ich mich verbessern kann.”

Alle Augen richteten sich nach dem Zwischenfall von Jerez auf Casey Stonder und Valentino Rossi. Beide waren aber voll auf das Rennen am Wochenende konzentriert.

Der Repsol Honda-Fahrer Stoner sagte:”Ich habe viel trainiert und gearbeitet und es war eine lange Pause, die sehr schön war. Es ist recht früh in der Saison, aber sehr angenehm. Es motiviert sehr für den Rest der Saison.”

Der Australier möchte die Punkte, die er in Jerez verlor, bei diesem Rennen wieder gut machen und sagte zu seinem Rekord in Estoril: “Ich war hier immer schnell. Die letzten Jahre verliefen aber nicht gut, aber im Allgemeinen waren wir hier sehr konkurrenzfähig. Dieses Jahr mit der Honda sollte es auch noch leichter sein. Alles was wir jetzt tun müssen ist, Punkte zu sammeln, um in der Meisterschaft dran zu bleiben.“

Der Ducati-Pilot Rossi hatte auf dieser Strecke viele Erfolge feiern können. In elf Rennen der Königsklasse fuhr er zehn Mal aufs Podium und gewann fünf davon.

“In der Vergangenheit hatte ich hier einige gute Rennen und holte viele Punkte. Es ist eine schwierige Strecke, aber ich liebe sie“, sagte der Italiener. “Wir haben viel (an dem Motorrad) gearbeitet und ich habe versucht einige Bereiche zu verbessern, aber ich denke, dass die Maschine an diesem Wochenende mehr oder weniger dieselbe sein wird, abgesehen von einigen Elektronikeinstellungen, die die Charakteristik des Motors verbessern sollen. Der Test am Montag wird sehr wichtig.“

Nach seinem gebrochenen linken Oberschenkel steigt Álvaro Bautista wieder auf seine Rizla Suzuki. Er wird dabei erst im Training am Freitag seine Fitness testen und danach entscheiden, ob er mit dem Wochenende fortsetzt.

Tags:
MotoGP, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›