Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa zufrieden, Stoner und Dovizioso unglücklich

Pedrosa zufrieden, Stoner und Dovizioso unglücklich

Die Respol Honda-Fahrer zeigten in den zwei Trainingssessions am Freitag vor dem bwin Grande Prémio de Portugal unterschiedliche Leistungen. Dani Pedrosa war Dritter, Casey Stoner wurde Fünfter und Dovizioso landete auf Platz zwölf.

Nach der verlängerten Pause nach dem Rennen in Jerez, kam die MotoGP in Estoril zurück. Es war eine Honda, die in beiden Trainings führte. Es war aber Maro Simoncelli vom San Carlo Honda Gresini Team, der die Bestzeit fuhr. Am Morgen war Stoner auf Platz zwei, verlor aber im Laufe des Tages viel Zeit, weil es einige Probleme mit dem Motorrad gab, die ihn in der zweiten Session auf die fünfte Position zurückwarfen.

Pedrosa fühlte sich am ersten Tag auf der Maschine sehr wohl. Nach seiner Operation konnte er konstant schnelle Rundenzeiten fahren und wurde in beiden Trainings Dritter. Dovizioso war mit seinem sechsten Platz am Morgen nicht glücklich und noch weniger mit der zwölften Position am Nachmittag, nachdem er Probleme mit der Front hatte.

Pedrosa was positive after his first day on the bike after his surgery and was consistent with the third quickest laps in both practices. Dovizioso wasn’t happy after finishing sixth in the morning session and then a further six places lower with 12th in the afternoon, after struggling with the feeling of the front end.

Casey Stoner, Repsol Honda

"Ehrlich gesagt, bin ich mit dem Tagesverlauf nicht zufrieden. Wir hatten ein paar kleine Probleme mit dem Motorrad, die uns viel Zeit kosteten. Wir hätten einen viel produktiveren Tag haben können, denn wir haben keine wirkliche Verbesserung gefunden. Wir müssen nun auf morgen warten und auf trockene Bedingungen hoffen, denn im Moment sind wir mit dem Setting des Motorrades nicht zufrieden. Wir müssen es auf der Bremse verbessern und in der Kurvenmitte, wo wir Probleme beim Lenken zu haben scheinen. Wenn wir also morgen gutes Wetter haben, dann sollten wir uns verbessern können und nicht so weit hinter der Spitze sein.“

Dani Pedrosa, Repsol Honda

"Ich denke, dass der erste Trainingstag sehr positiv war. Es ist das erste Rennen nach meine Operation, deshalb ist es logisch, dass ich noch Schmerzen habe und mit etwas mehr Zeit und Behandlung wird es besser werden. Die Schmerzen sind wie Krämpfe, die von dem Druck auf die Schulter kommen. Ich wollte am Ende einen längeren Run fahren und sehen, wie ich mich fühle. Ich fuhr aber nur sieben Runden, was ungefähr 15 Minuten sind. Das war nicht genug, um die Situation einschätzen zu können. Wenn es morgen regnet, wird ein gutes Training ausschlaggebend für eine gute Startposition sein.“

Andrea Dovizioso, Repsol Honda

“Ich hatte heute zwei schwierige Trainings und ich kann nicht glücklich sein. Ich hatte kein Gefühl für die Front, deshalb testeten wir in vielen Runs die Modifikationen, aber die Situation hat sich am Nachmittag nicht verbessert. Ich hatte Probleme auf gute Rundenzeiten zu kommen. Heute war es trocken und ich hoffe, dass wir morgen unter gleichen Bedingungen fortfahren können. Dem Wetterbericht zu folge, soll es regnen und das würde die Situation noch komplizierter machen.“

Tags:
MotoGP, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›