Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi führt feuchtes letztes Training in Portugal an

Capirossi führt feuchtes letztes Training in Portugal an

Pramac Racing Pilot Loris Capirossi lag an der Spitze des letzten Trainings zum bwin Grande Prémio de Portugal. Der Italiener beendete die Session vor Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) und Nicky Hayden (Ducati Team).

Der Italiener fuhr in der letzten Session vor der Qualifikation die Bestzeit. Seine Rundenzeit von 1:44.515 war über eine halbe Sekunde schneller als die des aktuellen Meisterschaftsführenden, Lorenzo. Capirossi beendete die Rennen 2001 und 2003 auf dem Podium.

Nachdem es in der Nacht geregnet hatte, fanden die MotoGP-Fahrer feuchte Bedingungen auf der Rennstrecke vor und obwohl kein Regen mehr fiel, lagen die Zeiten sechs Sekunden unter denen vom Freitag. In einem ruhigen dritten Training fuhren die Fahrer zunächst auf Regenreifen raus, die meisten stiegen später aber auf Slicks um.

Der amtierende Weltmeister Lorenzo (+0.564s), der in allen drei Trainingssessions innerhalb der Top-4 lag, war Zweiter, einen Platz vor Hayden (+1.440). Der Amerikaner hatte in Estoril schon verschiedenste Ergebnisse und hätte aufgrund einer Kollision mit Teamkollegen Dani Pedrosa hier 2006 fast den Titel verschenkt.

Der zweite Ducati-Pilot Valentino Rossi, der in Estoril schon zehn Podestplätze sammelte, war Vierter (+1.966s), vor seinem Rivalen, Casey Stoner. Der Australier (+3.161s) war der schnellste Repsol Honda Pilot an fünfter Stelle, Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa folgten an sechster und siebter Position.

Nach Problemen in den ersten beiden Runden 2011, wurde Toni Elías (LCR Honda) Elftschnellster. Die portugiesische Strecke bedeutet für den Spanier eine glückliche Erinnerung, denn er gewann hier 2006 nach einem interessanten Kampf gegen Valentino Rossi. Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team), der beide Trainingssessions am Freitag dominiert hatte, war Neuntschnellster vor dem zweiten Pramac-Pilot, Randy de Puniet.

Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) war der einzige Fahrer, der keine Rundenzeit hinlegte. Er wurde erst vor zwei Tagen für fit erklärt, nachdem er sich zur Saisoneröffnung den Oberschenkel gebrochen hatte.

Tags:
MotoGP, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›