Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mediaset: Rossi antwortet auf Stoner

Nach ihrem extrem umstrittenen Zusammentreffen in Jerez vor vier Wochen, begegneten sich Valentino Rossi und Casey Stoner am Freitag zu den freien Trainings zum bwin Grande Prémio de Portugal wieder auf der Strecke. Am Ende des Tages griff der Australier das Thema auf, dass Rossi ihm auf der Strecke folgte. Der Ducati-Fahrer reagierte darauf mit Kommentaren, die von Mediaset veröffentlicht wurden. Rossi sagte darin, dass er nicht verstand, was das Problem war. “Das sind Situationen, die häufig passieren“, sagte Rossi. “Ich habe nicht auf ihn gewartet, ich bin nur langsamer gefahren, um mich zu erholen. Wenn er niemanden hinter sich haben will, muss er alleine fahren. Er ist mir auch schon oft gefolgt. Ich weiß nicht, was er im Moment für ein Problem mit mir hat. Vielleicht mag er mich einfach. Er spricht über Dinge, von denen er keine Ahnung hat: Warum ich nicht bei Yamaha geblieben bin, wie sich meine Schulter anfühlt...“

Rossi fuhr fort: “Er sagte schon vor dem Vorfall in Jerez, für den ich mich nur immer wieder entschuldigen kann, dass ich ein fahrlässiger Pilot sei und dass er Angst hatte, mich auf der Strecke zu überholen. Vielleicht ist es, weil er noch nicht über unseren Kampf in Laguna Seca hinweg gekommen ist. Aber Rennen sind nun einmal so... einige gewinnst du, andere verlierst du.“

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›