Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol fährt zu nächstem Sieg in Portugal

Terol fährt zu nächstem Sieg in Portugal

Nicolas Terol vom Bianka Aspar Team setzte seinen perfekten Start in die Saison 2011 fort und sicherte sich beim bwin Grande Prémio de Portugal den dritten Sieg in Folge in der 125ccm-Klasse. Der Spanier dominierte in Estoril und gewann vor Sandro Cortese (Intact-Racing Team Germany) und Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo).

Pole-Setter Terol wurde seit Masao Azuma 1999 der erste Fahrer, der die ersten drei 125ccm-Rennen in Folge gewinnen konnte. Der 22-Jährige baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft um weitere 25 Punkte aus, nachdem er in den ersten drei Rennen die maximale Punktzahl gesammelt und den achten Sieg seiner Karriere geholt hat.

Cortese, der sich als Zweiter qualifiziert hatte, bestätigte seinen Platz in der Startaufstellung und kämpfte in der Rennmitte gegen den erfahrensten Fahrer der Klasse, Héctor Faubel (Bankia Aspar). Sie führten eine Schar kämpfender Piloten an, unter denen sich auch Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing) und Johann Zarco (Avant-AirAsia-Ajo) befanden. Faubel kam wenige Runden vor Ende unsanft auf dem Asphalt auf, als er an dritter Stelle lag.

Der Franzose, der in der letzten Runde in Jerez sein ersten 125ccm-Podium holte, setzte nach einem Photo-Finish zwischen ihm und dem Rookie Viñales noch ein weiteres Podest drauf und entschied den Zweikampf damit kurz vor der Ziellinie. Nur wenige Tausendstelsekunden trennten den Dritten und den Vierten voneinander. Dennoch war der vierte Platz das beste Ergebnis des Spaniers in seiner Debüt-Meisterschaft, auch wenn er das Podium nur knapp verpasste.

Jonas Folger (Red Bull Ajo Motorsport), der jetzt mit gleichem Punktestand wie Zarco an dritter Stelle der Meisterschaft liegt, wurde Fünfter vor Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo). Miguel Oliveira (Team Andalucía Banca Cívica), der als erste Portugiese in einem Grand Prix aus der ersten Reihe startete, wurde vor seinem Heimpublikum Siebter im dritten Rennen seiner Rookie-Saison.

Luis Salom (RW Racing GP) wurde Achter, einen Platz vor dem zweiten Bankia Aspar Motorrad von Adrián Martín. Der zehnte Rang ging an Simone Grotzkyj (Phonica Racing).

Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport), der für einen Frühstart bestraft wurde, musste durch die Boxengasse fahren, kam aber noch als 15. ins Ziel und sicherte sich damit den letzten Punkt. Kent kämpfte gegen seinen Landsmann Danny Webb (Mahindra Racing), der sich den 16. Platz angelte. Sein Teamkollege, Marcel Schrötter wurde 18. Der deutsche Wildcard-Pilot Kevin Hanus (Team Hanusch) kam auf dem 22. Rang durchs Ziel.

Alberto Moncayo (Team Andalucía Banca Cívica) hatte sich als Fünfter qualifiziert, beklagte aber Probleme an seinem Motorrad und konnte nicht am Rennen teilnehmen.

Tags:
125cc, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›