Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Positiver Test für Repsol Honda in Estoril

Positiver Test für Repsol Honda in Estoril

Das Repsol Honda Team ging am Montag in Estoril wieder auf die Strecke, um die Entwicklungsarbeit an der RC212V weiterzuführen.

Casey Stoner, der sich noch von seinen Rückenproblemen aus dem Rennen vom Sonntag erholt, testete die neue 2011er Vordergabel von Öhlins mit verschiedenen hydraulischen Einstellungen. Außerdem eine neue Kupplung und zwei neue Reifenspezifikationen von Bridgestone.

Andrea Dovizioso testete ebenfalls eine neue Kupplung und fand, dass sie das Hopping reduziert. Auch er bekam neue Bridgestone-Reifen zum Probieren.

Nach seinem großartigen Sieg vom Sonntag entschied Dani Pedrosa, nur 17 Runden zu fahren und sein Testprogramm einzuschränken, da er erst kürzlich operiert wurde und da das 28-Runden-Rennen vom Sonntag sehr anstrengend war. Pedrosa fuhr ein paar Runden mit der modifizierten Kupplung.

Casey Stoner – 1’36.602
“Wir hatten nicht viel zu testen, es gibt nicht wirklich neue Teile. Wir haben ein anderes System bei der Kupplung ausprobiert, was schön war aber das, was wir haben, eigentlich nicht wirklich verbessert hat. Wir haben ein paar neue Bridgestone-Reifen mit einer neuen Konstruktion und Mischung probiert und die waren definitiv eine Verbesserung, gerade auf der linken Seite. Das lief also gut. Wir haben die neue 2011er Gabel ausprobiert und mit der lief alles gut. Das letzte Mal, als wir die getestet haben, hatten wir ein Chattering-Problem, welches wir jetzt beheben konnten. Das ist eine große Verbesserung, da diese Gabeln auf den Bodenwellen und auf der Bremse besser funktionieren, darum können wir die in Zukunft hoffentlich nutzen. Am Anfang des Tages schmerzte mein Rücken richtig und es war schwer zu fahren, aber dann ließ es im Laufe des Tages etwas nach. Ich hoffe daher, dass es weiterhin besser wird."

Andrea Dovizioso – 1’37.460
“Heute haben wir eine neue Kupplung ausprobiert, die uns eine positives Feedback gegeben hat und wir hatten damit weniger Hopping. Generell fühlte ich mich wohler beim Fahren, als am Wochenende. Bridgestone brachte auch zwei neue Hinterreifen, aber das Gefühl war nicht so gut, weil ich vorn Chattering hatte. Trotzdem war es ein positiver Test und ich freue mich auf die nächsten Rennen."

Dani Pedrosa – 1’37.679
“Die Schulter ist ein wenig besser als in den letzten Nächten, da ich ein paar Muskel-Entspannungstabletten genommen habe. Aber ich habe noch immer starke Schmerzen. Ich fuhr ein paar Runden mit dem Motorrad, welches ich gestern im Rennen fuhr, aber ich sah sofort, dass ich nicht in der Lage sein würde, heute das komplette Programm durchzuziehen. Ich habe eine modifizierte Kupplung probiert, die das Hopping und Stempeln des Hinterrades reduzieren soll, was wir haben, wenn wir die Kupplung loslassen. Es ist schade, dass ich von diesem Test nicht profitieren konnte, denn wir wollten auch die neue 2011er Gabel und das Federbein ausprobieren, um mehr Traktion zu bekommen. Aber ich war nicht in der Lage dazu. Jetzt ist der Plan, dass ich mich vor dem Rennen in Le Mans so viel wie möglich ausruhe, drei oder vier Tage lang. Versuche, mich zu erholen. Dann muss ich abchecken, was die beste Technik ist, um die Muskeln zu entspannen, denn es wäre gut, wenn ich in guter Form in Le Mans ankomme."

Tags:
MotoGP, 2011, bwin GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Casey Stoner, Dani Pedrosa, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›