Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda-Trio dominiert zweiten Testtag in Malaysia

Repsol Honda-Trio dominiert zweiten Testtag in Malaysia

Casey Stoner, Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso waren die Schnellsten am zweiten Testtag in Sepang – wobei die ersten Zwei sogar den Rundenrekord von Valentino Rossi aus dem Jahr 2009 unterbieten konnten. Der Ducati Fahrer fehlte hingegen aufgrund einer Erkrankung.

Am zweiten Tag der offiziellen MotoGP-Testfahrten in Sepang dominierten wieder die RC212V-Maschinen. Alle drei Repsol Honda-Fahrer, mit Casey Stoner, Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso lagen geschlossen an der Spitze.

Der zweite Tag präsentierte sich noch wärmer, als der erste, mit über 60°C Streckentemperatur. Dennoch versuchten alle Fahrer den Tag möglichst gut zu nutzen. Pedrosa hatte es bereits am Morgen geschafft, die Rekordzeit von Valentino Rossi zu unterbieten, fast drei Zehntel war er mit 2:00.229 schneller. Stoner wiederum drehte am Nachmittag auf und unterbot dabei die gerade neu aufgestellte Rekordzeit seines Teamkollegen in seiner letzten Runde des Tages mit 2:00.171 Minuten.

Damit lagen Stoner und Pedrosa gemeinsam an der Spitze, der dritte Mann im Team, Dovizioso folgte aber bereits auf Rang drei mit 2:00.531. Yamaha Factory Racing Fahrer Ben Spies (2:00.824) und Weltmeister Jorge Lorenzo ((2’00.931) waren die letzten Fahrer unter der 2:01-Marke. Beide kamen mit ihren M1-Maschinen unter die Top-5. Spies musste auch einen Sturz in Kurve 7 hinnehmen, der allerdings keine Folgen hatte.

Wer fehlte war Valentino Rossi, der möglicherweise auch am letzten Testtag fehlen könnte, aufgrund einer Erkrankung. Der Ducati Team Fahrer, der am ersten Tag auf Rang neun gefahren war, kam am Morgen zur Strecke, musste dann aber zurück ins Hotel gehen, weil er sich unwohl fühlte.

Dafür gaben auf der Strecke die San Carlo Honda Gresini-Fahrer Marco Simoncelli und Hiroshi Aoyama Gas und platzierten ihre RC212V unter die Top-7. Sie arbeiteten vor allem daran die Bremsstabilität zu verbessern. Simoncelli lag als letzter Fahrer noch innerhalb von einer Sekunde hinter Stoner, mit 2:01.033 Minuten. Aoyama der seine Maschine fast vollkommen umgebaut hat, verbesserte sich deutlich und lag vier Zehntel hinter seinen Teamkollegen.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), Héctor Barberá (Mapfre Aspar) und Álvaro Bautista komplettiertenb die Top-10, wobei es auch dem Rizla Suzuki-Fahrer gesundheitlich nicht gut ging. Er fuhr nur 35 Runden.

Der einzige Werks-Ducati-Pilot Nicky Hayden arbeitete an den Einstellungender GP11 und legte eine Bestzeit von 2:02,208 hin. Die Pramac Racing Desmosedicis von Randy de Puniet und Loris Capirossi waren knapp dahinter.

Karel Abraham (Cardion AB Motoracing), der am ende des Tages gestürzt war, Toni Elías (LCR Honda) und Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) komplettierten die Zeitentabelle, die Sie sehen können, wenn Sie hier klicken.

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›