Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Corriere: Leben als Nummer 1 ist besser, sagt Lorenzo

In einem ausführlichen Interview, das Corriere della Sera veröffentlicht hat, sagt der regierende Weltmeister Jorge Lorenzo, dass ihm sein aktueller Status als Nummer 1 ein besseres Gefühl von Sicherheit und Ruhe verschafft. "Jetzt weiß ich, was auch immer passiert, ich habe schon einen MotoGP-Titel und das ist keine kleine Sache. Ich fühle mich auch sicherer. Als ich in dieser Welt begonnen habe, war ich sehr schüchtern und als die Zeit vorbeiging und die Zahl meiner Siege wuchs, fehlte mir der letzte Schritt."

Über Rossi sagte er: "Er ist vor der Kamera der netteste Typ, aber ich habe keine Ahnung, wie er abseits davon ist. In den drei Jahren, in denen wir Teamkollegen waren, konnte ich ihn nie kennenlernen." Mit seinem aktuellen Teamkollegen Ben Spies ist die Situation für Lorenzo eine andere: "Wir sprechen, wir schicken uns Nachrichten... ich mag es so lieber."

Lorenzo schämte sich auch nicht, zuzugeben, dass er seine Maschine nicht wirklich kennt. "Ich denke, kein Fahrer kennt sich auf der technischen Seite so gut aus, man weiß höchstens, wie man den Reifen wechselt... ich tue das nicht. Wichtig ist, die richtigen Informationen an die Ingenieure zu geben. Ich glaube, ich weiß, wie man das macht."

Tags:
MotoGP, 2011

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›