Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet für Heimrennen motiviert

De Puniet für Heimrennen motiviert

Der Pramac Racing Pilot ist bereit vor den französischen Fans in Le Mans alles zu geben, nachdem sein Knie nach Estoril noch besser verheilen konnte. Teamkollege Loris Capirossi ist zuversichtlich, dass sein Front-Problem mit der Ducati gelöst wurde.

Randy de Puniet ist auf dem Weg zu seiner Heimstrecke nach Le Mans zum Monster Energy Grand Prix de France und überzeugt, seine Saison 2011 nun richtig zu beginnen, nachdem er in diesem Jahr einen schwierigen Start hatte. Der Pramac Racing Pilot holte bei der dritten Runde in Estoril seine ersten Punkte, hatte aber mit seiner Fitness Probleme, da ihm erst kurz vor dem Portugal GP die Schraube aus dem Knie operiert wurden.

Nachdem er den offiziellen Test, der auf die vergangene Runde folgte, ausgelassen hatte, konnte sich De Puniet ein wenig Zeit zum erholten gönnen und sagte vor seinem Heimrennen: ”Ich machte mir nach Estoril viele Sorgen um mein Knie. Als ich vom Motorrad abstieg, befürchtete ich schon das Schlimmste. Ich dachte, dass während des Rennens die Bänder verletzt sein könnten, aber glücklicherweise mein Arzt beim Besuch diese Möglichkeit ausgeschlossen.“

De Puniet ergänzte: “Es braucht einfach Ruhe, aber wir hatten nur wenige Tage davon. Das Problem hängt mit dem Blutkreislauf an der Wunde zusammen, nachdem die Schraube entfernt wurde.“

Der 30-Jährige landete mit dem siebten Rang sein bestes Ergebnis in der Königsklasse in Le Mans, stand aber in der 250ccm-Kategorie schon vier Mal auf dem Podium. ”Ich bin ruhig und glücklich, vor meinen Fans zu Hause Rennen fahren zu können. Ich konnte das Motorrad nicht wie die anderen in Estoril testen, aber ich hoffe, dass es mit dem Bike genauso gut anfängt wie in Katar und Jerez.“

Teamkollege Loris Capirossi verbesserte sich beim Estoril-Test und hofft, dass er diese Vorteile mit in das Rennen am Wochenende nehmen kann.

“Der Test nach dem Estoril-Rennen zeigte, dass wir uns mit dem Motorrad verbessert haben“, sagte der Italiener. ”Das Problem mit der Front scheint gelöst zu sein, gleiches gilt auch für einige kleine weitere Dinge. Sicherlich ist das Motorrad nicht perfekt, aber die Arbeit, die wir machen, stimmt uns für die Zukunft optimistisch.“

Er fuhr fort: “Wir wollen unsere Fähigkeit zeigen und wir hoffen, dass wir jetzt dazu in der Lage sind. Wie ich schon nach dem letzten Rennen sagte, müssen wir nur damit anfangen. Wir haben viel Zeit, um ein großartiges Motorrad zusammen zu bauen. Alles hängt an uns und wir sind zuversichtlich.“

Tags:
MotoGP, 2011, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Loris Capirossi, Randy de Puniet, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›