Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Zahlen von Le Mans

Die Zahlen von Le Mans

Vor dem Monster Energy Grand Prix de France werfen wir einen Blick auf die Zahlen und Fakten rund um das Rennen.

150 – Beim GP in Frankreich wird Jorge Lorenzo der jüngste Fahrer in der bisherigen MotoGP Geschichte sein, der 150 GP absolviert hat. Derzeit ist es noch Dani Pedrosa.

50 – Der amtierende 125cc Weltmeister Marc Marquez startet in Frankreich in seinen 50. Grand Prix.

50 – Beim Rennen in Portugal schaffte Dani Pedrosa einen Meilenstein. Er ist erst der elfte Fahrer, der in der Königsklasse 50 mal auf dem Podium stehen konnte.

50 Jahre – Am Samstag in Frankreich wird es exakt 50 Jahre her sein, dass Kunimitsu Takahashi (Honda) das 250cc Rennen beim Grand Prix von Westdeutschland auf dem Hockenheimring gewinnen konnte. Er war damit der erste Japaner überhaupt, der einen GP gewann. Es war auch der erste Triumph für Honda in der 250cc Klasse.

23 – Neben seiner unglaublichen Serie, die Jorge Lorenzo in der letzten Saison hinlegen konnte, beweist er weiter unglaubliche Konstanz. Er konnte die letzten 23 Rennen in den Top-4 beenden. Die Serie begann beim GP von Malaysia 2009. Seit Beginn der Weltmeisterschaft 1949 hat nur Valentino Rossi eine solche Serie hinlegen können, er schaffte 28 Top-3 Platzierungen in Folge.

23 – Le Mans ist bereits 23 mal Gastgeber des Grand Prix gewesen, den 'Vitesse du Mans' 1991 mitgerechnet. Es war das einzige Jahr, in dem es zwei Saisonrennen in Frankreich gab.

17 – Beim Rennen in Portugal konnte Jorge Lorenzo seine 17. Pole in der MotoGP-Klasse holen, damit zieht er mit Dani Pedrosa gleich.

10 – In Portugal standen Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa das zehnte Mal als Erster und Zweiter auf dem Podium in der MotoGP-Klasse. Von diesen zehn war Jorge Lorenzo sechs Mal der Sieger, Dani Pedrosa vier Mal.

5 – Le Mans ist eine von fünf Strecken im Rennkalender, auf denen Casey Stoner in seiner Zeit mit Ducati nicht gewinnen konnte. Die anderen Strecken sind Jerez, Estoril, Silverstone und Indianapolis.

4 – Seit der Einführung der Viertakter in der MotoGP 2002 haben Honda und Yamaha jeweils vier Siege in Le Mans holen können. Suzuki erzielte einen.

4 – Le Mans ist eine von nur vier Strecken im Rennkalender, auf der Ducati noch keinen Sieg holen konnte. Die anderen sind Indianapolis, Estoril und Silverstone.

4 – Vier Franzosen konnten in Le Mans bereits gewinnen: Jean Aureal gewann das 125cc Rennen 1969, Guy Bertin das 125cc Rennen 1979, Patrick Fernandez das 350cc Rennen 1979 und Mike di Meglio das 125cc Rennen 2008.

3 – Die vier Fahrer, die in Le Mans die meisten Siege holen konnten, mit jeweils drei, sind: Dani Pedrosa (2 x 250cc, 1 x 125cc), Freddie Spencer (2 x 500cc, 1 x 250cc), Valentino Rossi (3 x MotoGP) und Jorge Lorenzo (2 x MotoGP, 1 x 250cc).

3 – Der WM-Führende der Moto2-Klasse, Stefan Bradl, konnte bislang drei Mal in dieser Klasse auf dem Podium stehen, allesamt Siege.

3 – Honda Fahrer holten drei Podiumsplätze in Le Mans seit der Einführung der 800cc in der MotoGP; Marco Melandri war 2ter 2007, Dani Pedrosa 3ter 2009 und Andrea Dovizioso 3ter 2010.

1 – Kenny Noyes holte 2010 in der Moto2-Klasse die Pole, obwohl er das erste Mal auf der Strecke von Le Mans fuhr.

Tags:
MotoGP, 2011, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›