Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl holt in Frankreich die vierte Pole in Folge

Bradl holt in Frankreich die vierte Pole in Folge

Der WM-Führende Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) holte sich die Pole für den Monster Energy Grand Prix de France. Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2) und Yuki Takahashi (Gresini Racing) werden neben dem Deutschen aus der ersten Reihe starten.

Die Bestzeit des Deutschen war mit 1:38,357 Minuten nur 0,045 Sekunden schneller als Lüthi. Bradl beendete in der Moto2 drei Rennen auf dem Podium und jedes Mal ganz oben. Der Kalex-Pilot startete bis jetzt in allen vier Rennen der Moto2-Saison 2011 von der Pole Position und knackte den Pole-Rekord von Kenny Noyes aus dem letzten Jahr um neun Zehntelsekunden.

Alle fürchteten den erwarteten Regeneinbruch, der aber ausblieb und das Qualifying unter trockenen und sonnigen Bedingungen stattfinden konnte. Lüthi schaffte es erneut auf die zweite Startposition in der Mitte der ersten Reihe. Der Schweizer startete bei jedem Rennen in diesem Jahr aus der ersten Reihe. Takahashi auf der Moriwaki nimmt das Rennen auch aus der ersten Reihe in Angriff. Er war auf Platz drei nur 0,183 Sekunden hinter der Pole-Zeit.

Aleix Espargaró (Pons HP 40), dessen bester Startplatz der achte in Spanien war, geht morgen vom vierten Platz ins Rennen. Er wurde noch in letzter Minute vom Japaner aus der ersten Reihe verdrängt. Scott Redding (Marc VDS Racing) wird den fünften Startplatz als Chance sehen, um am Sonntag seine ersten Punkte in der Saison 2011 zu sammeln. Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) startet bei seinem 50. GP von Position sechs in den Grand Prix von Frankreich.

Simone Corsi (Ioda Racing Project), der im Moment auf Platz drei in der Meisterschaft liegt und bei allen Rennen 2011 in die Top-6 fuhr, geht am Sonntag von Startplatz sieben und damit der dritten Reihe ins Rennen. Damit steht er vor Andrea Iannone (Speed Master) in der Startaufstellung, der in der Meisterschaft neun Punkte vor dem FTR-Fahrer liegt. Corsi ist damit auch der beste FTR-Fahrer des Qualifyings.

Julián Simón (Mapfre Aspar), der bislang noch keinen Sieg in der Moto2-Klasse einfahren konnte, wurde Neunter vor Dominique Aegerter (Technomag-CIP) der noch auf Zehn kam. Sein bestes Rennergebnis ist bislang ein vierter Platz.

Bradley Smith (Tech 3) musste seine Qualifikation schon früh beenden, nachdem Axel Pons (Pons HP 40) gestürzt war und den Engländer dabei mit sich riss. Die Marschals mussten den Spanier von der Strecke geleiten. Damit war für Smith die Session vorbei, er startet von Platz 17 ins Rennen.

Anthony West (MZ Racing) und Kenny Noyes (Avintia-STX) gehen nur von den Plätzen 33 und 34 in den Grand Prix von Le Mans.

Mattia Pasini (Ioda Racing Project) musste einen weiteren Sturz hinnehmen. Der Italiener konnte allerdings unverletzt zu seiner Crew zurückkehren und holte sich zumindest noch den 15. Startplatz.

Tags:
Moto2, 2011, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›