Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner führt Honda-Top-4 in FT3 an

Stoner führt Honda-Top-4 in FT3 an

Casey Stoner führte die Zeitenlisten beim dritten freien Training zum Monster Energy Grand Prix de France an, wie schon am ganzen Wochenende. Der zweite Platz ging an Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team), Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa standen an dritter und vierter Stelle.

Da die Wetterbedingungen sehr denen von gestern Morgen glichen, mit sehr niedrigen Temperaturen, hatten die Fahrer Probleme ihre Zeiten vom Vortag zu verbessern. Stoners beste Zeit mit 1:33,815 Minuten war um circa eine Zehntelsekunde langsamer als seine schnellste Runde in FT2. Der Australier schnappte Simoncelli im letzten Versuch die Bestzeit weg und war 0,260 Sekunden schneller als der Italiener. Im letzten Jahr stürzte Stoner im Rennen auf Platz vier liegend und möchte den fünften Sieg für Honda in Le Mans holen.

Honda konnte in Le Mans in der 800ccm-Ära nur drei Podien holen. Marco Melandri wurde 2007 Zweiter, Dani Pedrosa kam 2009 auf Rang drei und Andrea Dovizioso holte sich den letzten Podestplatz im letzten Jahr. Trotzdem dominierte Honda die Top-4 in der letzten Trainingssession. Simoncelli teilte dabei die Repsol Honda-Fahrer. Der 24-jährige fuhr vom 13. Startplatz auf die zehnte Position und war der bestplatzierteste Pilot, der seine Zeit vom Freitag verbessern konnte.

Andrea Dovizioso (Repsol Honda) gewann den 125ccm-GP in Le Mans auf seinem Weg zum Weltmeistertitel 2004. Der Italiener verbesserte seine Zeit von gestern um über eine halbe Sekunde und war damit einer der drei Fahrer, die ihre Zeit in FT3 verbessern konnten. Dovizioso war nur knapp eine halbe Sekunde langsamer als Stoner. Sein Teamkollege Pedrosa, der das Rennen in Frankreich 2006 und 2009 von der Pole gestartet hatte, wurde Vierter, 0,730 Sekunden hinter Stoners Zeit.

Nicky Hayden (Ducati Team) pilotierte die schnellste Ducati auf Rang Fünf, genau wie gestern. Le Mans ist einer der fünf Rennstrecken, auf denen der Amerikaner in der MotoGP noch nicht auf dem Podium stand. Die anderen sind: Estoril, Silverstone, Misano und Sepang. Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) holte sich im vergangenen Jahr mit seinem Sieg in Le Mans zum ersten Mal aufeinanderfolgende Siege und heute Sechster. Valentino Rossi (Ducati Team) hat sieben Podestplätze in der Königsklasse in Le Mans auf seinem Konto, inklusive drei Siegen und wurde im letzten Training Siebter.

Die zweitschnellste Yamaha fuhr Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) an achter Stelle, der beim Französischen GP 2007 von der Pole gestartet war, seine erste Pole-Position im Grand Prix. Ben Spies (Yamaha Factory Racing) wurde Neunter vor Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3), der zum ersten Mal auf der Strecke in Nordfrankreich unterwegs ist und Zehnter wurde. Nach nur drei Runden verzeichnet der Pilot aus Coventry schon zwei achte Plätze seiner Debüt-Saison in der MotoGP.

Karel Abraham (Cardion ab Motoracing) war ein weiterer, der wenigen Fahrer, der seine Zeit von gestern in FT3 verbessern konnte. Der Tscheche wurde Zwölfter, nachdem er am Freitag der Letzte der Zeitentabelle war. Er wird versuchen, sein Bestergebnis zu toppen, das er 2009 in der 250ccm-Klasse mit dem zwölften Rang holte und mit dem er zum ersten Mal Punkte auf dieser Rennstrecke sammelte.

Tags:
MotoGP, 2011, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›