Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez vom ersten Moto2-Sieg begeistert

Márquez vom ersten Moto2-Sieg begeistert

Nachdem er in den ersten drei Runden der Saison 2011 keine Punkte holte, fuhr der amtierende 125ccm-Weltmeister in La Mans am Sonntag zum Debüt-Sieg.

Der Einstieg in die Moto2 war für Marc Márquez hart, denn der 125ccm-Meister stürzte in den ersten drei Rennen seiner Debütsaison und schnappte sich erst am Sonntag beim Monster Energy Grand Prix de France den ersten Sieg.

Seine Unerfahrenheit hat ihm wohl Katar gekostet, denn da stürzte er und in Jerez wurde er unverschuldet vom Motorrad geholt. Der 18-Jährige stürzte zu dem in Estoril, konnte das Rennen aber weiterfahren und wurde 21. Dennoch gab es bis dahin keinen Meisterschaftspunkt und nach den ersten drei Rennen der Saison 2011 viel zu grübeln<./p>

Die vierte Runde in Le Mans war dann eine ganz andere Geschichte, denn der junge Spanier zeigte all seine Erfahrungen, die er bisher gesammelte, kämpfte sich nach einem durchwachsenen Start, nach dem er nur an neunter Stelle lag durch das Feld und fuhr den Sieg ein.

“Ich bin wirklich glücklich, denn am Ende haben wir endlich mal ein gutes Ergebnis, nachdem wir in drei Rennen nicht so gut dastanden", sagte Márquez. "Ich freue mich so für das Team und für mich selbst, denn dieses Wochenende haben wir viel mit gebrauchten Reifen für das Rennen gearbeitet und am Ende hatten wir im Rennen auch ein sehr gutes Setting. Nun werden wir sehen, ob wir mein Level noch verbessern können, aber zunächst möchte ich den Moment einfach genießen."

“Der zweite Teil des Rennens war der Wichtigste und ich denke, das war so, weil wir in den Trainingssessions so viel mit den abgenutzten Reifen gearbeitet und dann richtig guten Grip hatten. Wir sind ein bisschen gerutscht, aber das ist normal für gebrauchte Reifen. Überholen ist in dieser Klasse sehr schwierig, du musst die ganz sicher sein, bevor du eine Position gutmachen willst."

Als Nächstes folgt Next Márquez’ Heimrennen in Katalonien und seine Erwartungen sind auch vor der fünften Runde hoch.

“Wir werden sehen, wie es in Katalonien läuft”, sagte er. “Im Moment haben wir erst einmal in Le Mans gewonnen, aber katalonien wird natürlich noch einmal ganz anders. Stefan Bradl, Lüthi, Takahashi… die sind alle sehr stark, also werden wir einfach so weitermachen wie bisher und ich versuche, mein Bestes zu geben."

Tags:
Moto2, 2011, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Marc Marquez, Team CatalunyaCaixa Repsol

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›