Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone mit neuem Team und hohen Erwartungen

Iannone mit neuem Team und hohen Erwartungen

Andrea Iannone will seinen dritten Gesamtrang des letzten Jahres verbessern und bestätigt seinen neuen Status als Titelfavorit mit einer neuen Teamaufstellung.

Nach einer erfolgreichen Debüt-Saison in der Moto2-Klasse, in der er drei Siege und den dritten Gesamtrang der Meisterschaft holte, will Iannone nun noch mehr Erfolg und kann sich nun auf eine neue Teamstruktur verlassen, die sich ausschließlich auf die Pflege seines Talents konzentriert.

“Ich mag das neue Team wirklich. Es entwickelte sich gegen Mitte der letzten Saison mit dem Ziel für dieses Jahr bereit zu sein und nun funktioniert alles wirklich gut", erklärte Iannone. "Es setzt sich aus drei Partnern zusammen: meinem Vater, Silvio Vercilli und Alessio Salucci (Uccio). Keiner hat eine Schlüsselrolle, aber zusammen arbeiten sie für ein gemeinsames Ziel, das ist das Schöne daran."

"Das Motorrad des letzten Jahres war sehr gut und es gab mir Zufriedenheit: ich gewann Rennen und holte viele Pole-Positions. Ich wählte ein neues Chassis, denn ich fühlte mich zuversichtlicher und interessierter auf Suter. Außerdem hatte ich damit die Möglichkeit ein Teil der großartigen Entwicklungsstruktur dieser Motorräder zu sein."

"Wir müssen unsere Geschwindigkeit beim Setup des Motorrads verbessern, herausfinden woran und wie wir am Bike arbeiten müssen, um von Beginn eines Wochenendes an konkurrenzfähig zu sein. Letztes Jahr wussten wir nach einigen Rennen immer sofort, was zu tun war, aber das neue Motorrad und das neue Team birgt noch Schwierigkeiten. Wenn ich in der Box nach etwas frage, versuchen sie es mir zu geben, aber sie können das noch nicht immer."

Nachdem er in der zweiten Runde der Saison in Jerez gewann, will Iannone zum Meisterschaftsführenden, Stefan Bradl, aufschließen, denn er weiß, wie wichtig Erfolg in der Mittleren Klasse ist, um in die Königsklasse aufzusteigen.

"Ich freue mich, dass ich in der Lage bin, über die MotoGP nachzudenken, was bedeutet, dass ich mich dieser Welt nähere. Aber zunächst will ich etwas noch Wichtigeres erreichen, also sollte die MotoGP nur die Ziellinie sein, die ich als Erster erreichen will", schloss der italienische Pilot ab.

Tags:
Moto2, 2011, Andrea Iannone, Speed Master

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›