Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo startet bei Heimrennen in Katalonien aus der ersten Reihe

Lorenzo startet bei Heimrennen in Katalonien aus der ersten Reihe

Die Yamaha Factory Racing Piloten Jorge Lorenzo und Ben Spies konnten nach dem Regen heute das dritte Freie Training und anschließend auch die Qualifikationssession unter trockenen und sonnigen Bedingungen genießen. Lorenzo wird den Grand Prix von Katalonien morgen aus der ersten Reihe starten, sein Teamkollege Spies holte sich den vierten Platz für einen Start aus der zweiten Reihe.

Beide Fahrer konnten im Vergleich zum Vortag mit dem verbesserten Wetter große Schritte nach vorn gehen. Der amtierende Weltmeister Lorenzo fand eine Sekunde im Vergleich zu Tag eins und fuhr in der Qualifikation nur 0.315 Sekunden langsamer als der Pole-Mann. Die Verbesserung von Spies war noch beeindruckender, der Texaner fand heute fast zwei Sekunden und stand zwischenzeitlich in der Qualifikation sogar auf dem zweiten Platz. Ein Start aus der ersten Reihe schein möglich, bis ihn eine konzentrierte Runde seines mallorquinischen Teamkollegen gegen Ende der Session aus der ersten Reihe warf. Er lag nur 0.014 Sekunden hinter Lorenzo.

Jorge Lorenzo:
“Es war heute eine harte Session. Am Morgen war es gut, aber Nachmittag hatten wir ein paar Probleme. Ich habe so hart wie möglich für die Pole gepusht, aber es war nicht möglich. Das Rennen wird dennoch hart, denn wir sind noch immer weit von der Spitze entfernt, aber nicht so weit wie gestern. Wenn wir ein oder zwei Zehntel finden können, dann kämpfen wir um etwas, aber ein Sieg wäre wohl ein Wunder."

Ben Spies:
“Es war eine gute Session, auch wenn wir nicht alles perfekt zusammengebracht haben. Wenn man sich die einzelnen Bestzeiten ansieht, dann hätten die mich zusammengefasst in Startreihe eins gebracht. Wir haben aber eine gute Ausgangslage, hoffentlich können wir einen guten Start hinlegen und in den ersten Kurven gut dabei sein. Die Maschine funktioniert gut und wir konnten fast das gesamte Wochenende in die Top-5 fahren. Es scheint so, als würde das Wetter besser werden, ich freue mich auf jeden Fall auf das Rennen. Es ist schon eine Weile her, dass wird so konstant vorn dabei waren. Wir werden im Warmup noch ein paar Verbesserungen am Setup austesten.“

Wilco Zeelenberg, Teammanager:
"Das war nicht die beste Qualifikation, die wir bisher hatten. Heute Morgen lief es gut und wir haben danach einige Anpassungen vorgenommen. Heute Nachmittag hat es dann nicht wirklich funktioniert, Jorge hat das Gefühl an der Front gefehlt, musste also hart pushen. Das müssen wir für Morgen beheben. Dennoch sind wir glücklich, in der ersten Reihe zu sein, denn das ist wichtig. Noch wichtiger ist es aber, unser Problem an der Front zu lösen."

   

Massimo Meregalli, Teamleiter:
“Ich bin zufrieden mit den Ergebnissen, Ben fühlt sich viel wohler und hat ein besseres Gefühl auf dem Motorrad, er ist in allen Sessions gut gefahren und genoss es deutlich, auf dem Bike zu fahren. Es ist sehr wichtig, das Rennen von einer guten Position aus zu starten, was er mit dem vierten Platz erreicht hat. Die Truppe arbeitet sehr gut und Ben ist glücklich mit dem Verhalten des Motorrads; er war ruhig, schnell und konstant, was ein gutes Zeichen für morgen ist. Wir konnten einen Longrun mit guter Geschwindigkeit fahren, also haben wir uns nun entschieden, welchen Reifen wir morgen nutzen, wir haben uns schon darauf festgelegt. Jorge startet aus der ersten Reihe, was sehr wichtig für sein Rennen hier auf seiner Heimstrecke ist. Er wird sicher um das bestmöglichste Ergebnis kämpfen."

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, Ben Spies, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›