Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner bestimmt weiter in Katalonien

Stoner bestimmt weiter in Katalonien

Repsol Honda Fahrer Casey Stoner war auch im zweiten Training zum Gran Premi Aperol de Catalunya der schnellste Mann auf der Strecke. Der Australier schlug erneut Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team), während sich Andrea Dovizioso (Repsol Honda) mit seiner letzten Runde noch auf Rang drei verbessern konnte und Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) verdrängte.

Repsol Honda Fahrer Casey Stoner setzte schon früh eine schnelle Zeit in der vom Regen beeinflussten Session, die meisten Fahrer waren im Vergleich zur FT1 acht Sekunden langsamer. Der Regen bewirkte auch, dass viele Fahrer erst einmal in der Box sitzen blieben, unter anderem auch Jorge Lorenzo, der nur im letzten Drittel auf die Strecke ging.

Die Fahrer, die ihre Zeiten noch mit Slicks gefahren waren, fanden sich lange Zeit weit vorn in der Zeitenliste. Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) duellierte sich mit Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) um die Spitze und beide trieben sich zu Bestzeiten an. 14 Minuten vor Ende der Session änderte sich das Wetter und damit auch die Rundenzeiten, nun trauten sich mehr Fahrer auf die Strecke.

Stoner übernahm erneut die Führung mit einer Zeit von 1:42.940, gefolgt von Simoncelli der fünf Minuten vor Trainingsende eine 1:43.468 hinlegte. Beide Fahrer waren damit fast eine Sekunde schneller als in FT1.

Andrea Dovizioso (Repsol Honda) holte sich Rang drei, vor Jorge Lorenzo, mit einer Zeit von 1:43.603, damit war er 0.870s schneller als der amtierende Weltmeister. Sein Teamkollege bei Factory Yamaha Racing, Ben Spies, folgte auf Rang fünf. Er fuhr eine Zeit von 1:44.859.

Colin Edwards landete an sechster Stelle und schlug mit seiner Zeit schon früh in der nassen Session Bautista, stürzte aber später und brach sich das rechte Schlüsselbein. Sein Monster Yamaha Tech 3 Teamkollege Cal Crutchlow wurde hinter Edwards Siebter.

Nicky Hayden (Ducati Team) pilotierte erneut die schnellste Ducati und wurde wieder Achter mit einer langsameren Zeit als noch in FT1. Sein Teamkollege Valentino Rossi (Ducati Team) beendete das Training 0.045 Sekunden hinter dem Amerikaner. Die Ducati-Piloten lagen mit 1.904, beziehungsweise 2.392 Sekunden hinter Stoners Bestzeit.

Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini) wurde wieder Zehnter, obwohl er seine Zeit aus dem ersten Training nicht verbessern konnte und fuhr eine 1:45.666, weniger als drei Zehntel langsamer als seine Zeit aus FT1.

Randy de Puniet (Pramac Racing), der seinen Namen noch gegen Mitte der Session an der Spitze der Zeitenliste gesehen hatte, wurde mit seiner 1:46.126 13.

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›