Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner führt im letzten Training vor Qualifikation

Stoner führt im letzten Training vor Qualifikation

Repsol Honda Pilot Casey Stoner griff weiter an und stand am Ende der letzten Trainingssession zum Gran Premi Aperol de Catalunya erneut an der Spitze der Zeitenliste, wurde aber von Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) und von Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team) verfolgt.

Casey Stoner führte die letzte Trainingssitzung am Katalonien Rennwochenende, fuhr eine schnellste Zeit von 1:42.691, die 0.249 Sekunden schneller war, als seine Bestzeit unter wechselhaften Bedingungen am Tag zuvor in FT2.

Lorenzo erreichte die Zeit in den letzten Minuten der Session knapp, landete mit 0.122 Sekunden Rückstand aber nur hinter dem Australier. Marco Simoncelli blieb innerhalb der Top-3 an diesem Wochenende, wurde mit seiner 1:43.130 vom Spanier jedoch auf den dritten Platz verwiesen.

In der dritten und letzten Trainingssitzung des Wochenendes begrüßte die Sonne schließlich die MotoGP-Piloten. Die Streckenbedingungen verbesserten sich zusehends und der Asphalt erwärmte sich. Es waren nur 15 Fahrer auf der Strecke, weil Edwards sich gestern das Schlüsselbein brach und Dani Pedrosa sich von seiner Schulterverletzung erholte, die er zur letzten Runde in Le Mans erlitt.

Yamaha Factory Racing Pilot Ben Spies war Viertschnellster, 0.348 Sekunden hinter ihm folgte Andrea Dovizioso (Repsol Honda). Der Amerikaner lag damit 0.937 Sekunden hinter dem Führenden Stoner.

Nicky Hayden folgte an sechster Stelle und war der letzte Fahrer, der innerhalb einer Sekunde mit Stoner lag. Zudem war er zum dritten Mal an diesem Wochenende der schnellste Ducati Team Pilot, sein Teamkollege Valentino Rossi wurde nach einem Sturz in Kurve fünf ein Drittel vor Ende des Trainings nur Achter. Rossi war unverletzt, konnte wieder auf die Strecke zurück fahren und das Training beenden.

Cal Crutchlow, der einzige Monster Tech 3 Yamaha Fahrer auf der Strecke wurde gestern Siebter und stand auch heute erneut auf dieser Position. Er hatte seine Zeit vom Vortag jedoch um fast eine Sekunde verbessern können.

Loris Capirossi (Pramac Racing) war Neunter der Zeitenliste und war kurz vor Rossi in derselben Kurve gestürzt. Er konnte ebenso unverletzt davongehen.

Álvaro Bautista (Rizla Suzuki), der sich nach zwei verpassten Runden aufgrund einer Verletzung verbessern will, wurde Zehnter und hatte ganze 1.246 Sekunden im Vergleich zum Vortag gut gemacht.

Randy de Puniet (Pramac Racing) endete nach einer kleinen Ausfahrt zu Mitte der Session an zwölfter Stelle, hinter Karel Abraham (Cardion AB Motoracing).

Tags:
MotoGP, 2011, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›