Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Moto2 reist nach Großbritannien zum sechsten Saisonrennen

Die Moto2 reist nach Großbritannien zum sechsten Saisonrennen

Stefan Bradl kommt als Führender der Moto2-Klasse zum AirAsia Grand Prix von Großbritannien, wo an diesem Wochenende das Rennen in Silverstone ausgetragen wird.

Der Viessmann Kiefer Racing Fahrer Stefan Bradl baute seine Führung auf 43 Punkte aus, nachdem er das Rennen in Katalonien gewinnen konnte. Es war sein vierter Triumph seit er in diese Klasse eingestiegen ist, der dritte in dieser Saison. Seine Pole-Position in Barcelona brachte ihm den Rekord von fünf Poles in Folge. Toni Elias war dies 2003 noch mit der 250cc gelungen.

Der Deutsche scheint in guter Form zu sein und auch in Silverstone sollte er daher zu den Top-Favoriten zählen. Im letzten Jahr fuhr er in der Qualifikation auf Startplatz zwei. Sein nächster Verfolger ist Simone Corsi (Ioda Racing Project) und der Italiener hat mit Silverstone noch eine Rechnung offen, nachdem er das Rennen 2010 bereits in der zweiten Runde aufgeben musste. Er war mit Bradl kollidiert.

Andrea Iannone hat zehn Punkte Rückstand auf Corsi und beim Rennen in Großbritannien wird er der sechstjüngste Fahrer mit 100 Grand Prix Starts werden. Der Speed Master-Fahrer wurde letztes Jahr Zwölfter in Silverstone und liegt in der WM-Tabelle gleichauf mit Julián Simón (Mapfre Aspar). Der Spanier wird in England allerdings nicht mit am Start sein, da er sich bei einem Sturz in Katalonien das rechte Schien- und Wadenbein gebrochen hat.

Nur zwei Punkte hinter Iannone und Simón folgen Yuki Takahashi (Gresini Racing), der 2010 18. auf dieser Strecke wurde, und Thomas Lüthi (Interwetten Paddock Moto2). Der Schweizer schaffte Platz zwei im letzten Jahr und hatte das Rennen zeitweise auch anführen können. Nach seinem Ausfall in Barcelona wird er gewillt sein, auf der Insel gute Punkte zu holen.

Marc Márquez wird in Silverstone nach vorn angreifen wollen, nachdem er letztes Jahr, nach einem spannenden Duell gegen Pol Espargaró, das 125cc-Rennen hier gewinnen konnte. Der CatalunyaCaixa Repsol Team Fahrer konnte in den letzten zwei Rennen einen Sieg holen und auf Rang zwei fahren. Damit ist er der zweitjüngste Fahrer, nach Marco Melandri, dem das in der mittleren Klasse der Motorradweltmeisterschaft gelungen ist.

Alex de Angelis (JiR Moto2), der im letzten Jahr das Rennen in Silverstone auslassen musste, hat bislang 42 Punkte sammeln können. Hinter ihm folgt Aleix Espargaró (Pons HP 40), der 2010 noch in der MotoGP-Klasse fuhr und dort Zehnter werden konnte. Am vergangenen Wochenende holte er seinen ersten Podestplatz in der Moto2-Klasse.

Ein Heimrennen wird es für die Engländer Bradley Smith (Tech 3) und Scott Redding (Marc VDS Racing), die diesen Vorteil natürlich für sich nutzen wollen. Smith kam 2010, noch in der 125cc fahrend, auf Rang drei, Redding konnte in der Moto2 Vierter werden, obwohl er nur von Platz zwölf aus gestartet war.

Tags:
Moto2, 2011, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›