Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner setzt neuen Rundenrekord in Silverstone



Stoner setzt neuen Rundenrekord in Silverstone



Casey Stoner steht mit seiner Repsol Honda ein weiteres Mal auf der Pole-Position und das mit einem neuen Rundenrekord. Dahinter folgte erneut Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team) und Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) kam auf Platz drei - sie unterboten mit ihren besten Versuchen ebenfalls den bisherigen Rundenrekord.

Unter dem immer dunkler werdenden Himmel startete Casey Stoner in ein enges MotoGP Qualifying und setzte einen neuen Streckenrekord mit 2:02.020 Minuten. Er war damit über eine Sekunde schneller als die Pole-Rekord vom letzten Jahr, den Jorge Lorenzo erzielte. Simoncelli blieb mit einer Zeit von 2:02.208 Minuten innerhalb einer Sekunde. Hinter ihm lag Lorenzo mit nur 0.029 Sekunden Rückstand auf den Italiener.

Während dieser Session wurden die Rundenrekorde nur so gebrochen. Im ersten viertel des Trainings brach Simoncelli zum ersten Mal den Rekord. Nach einer halben Stunde war es Lorenzo, der die neue Bestmarke unterbot und war damit 1,5 Sekunden schneller als seine beste Trainingszeit. Danach setzte Stoner eine Zeit von 2:02.442 Minuten, die erneut von Simoncelli unterboten wurde. Er schnappte sich die Führung mit einer Zeit von 2:02.389 Minuten. Nur Stoner konnte diese Marke noch einmal toppen und behielt die Führung bis zum Schluss.

Der Rest des Feldes fuhr auch viel schnellere Zeiten als am Tag zuvor. Ben Spies (Yamaha Factory Racing) führt dabei die zweite Reihe zum AirAsia British Grand Prix. Mit einer Zeit von 2:02.677 Minuten, fuhr er über eine Sekunde schneller als seine beste Trainingszeit. Hinter ihm folgt Stoner Teamkollege Andrea Dovizioso auf der fünften Position mit einer Zeit von 2:03.212 Minuten. Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) stürzte schon zeitig in der Session, aber konnte das Training nach einem medizinischen Check wieder aufnehmen und landete auch dem sechsten Platz. Damit startet er mit seiner Ducati aus der zweiten Reihe und fuhr eine Zeit von 2:04.151 Minuten.

Nicky Hayden geht von Platz sieben aus ins Rennen. Er lag 0.153 Sekunden hinter Abraham. Neben ihm steht Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) in der Startaufstellung, der sich immer weiter verbesserte, obwohl sein gebrochenes Schlüsselbein erst vor einer Woche operiert wurde. Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) qualifizierte sich auf Platz neun mit 0.012 Sekunden hinter Edwards. Randy de Puniet (Pramac Racing) ckomplettierte mit 2:04.589 Minuten die Top-10.

Valentino Rossi (Ducati Team) beendete die Qualifikationssession als 13. hinter Hiroshi Aoyama (San Carlo Honda Gresini), der Elfter wurde, und Héctor Barberá (Mapfre Aspar) a zwölfter Stelle. Der Italiener hatte schon das ganze Wochenende lang Probleme, ein Setup für seine GP11 zu finden, während er die Strecke zunächst immer besser kennen lernte.

Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3), der bis dahin ein gutes Wochenende hatte, erlitt nach zwei Runden ein gebrochenes Schlüsselbein und eine Gehirnerschütterung. Toni Elias stürzte ebenso in der ersten Hälfte der Qualifikation.

Dani Pedrosa (Repsol Honda) wird nicht an dieser Runde teilnehmen. Der Spanier erholt sich noch immer von seiner Verletzung aus Le Mans.

Tags:
MotoGP, 2011, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›